Citroen C-Zero

Kategorien: Elektrofahrzeug Citroen Kleinwagen

Elektrischer Winzling - der Citroen C-Zero
Wenig Platz, kurze Strecken und dichter Verkehr. Das sind die typischen Eigenschaften großer Städte. Dafür hat Citroen mit dem C-Zero im Modelljahr 2018 die richtige Antwort parat. Der Kleinwagen fährt elektrisch und lässt sich unkompliziert mit neuer Energie an der Steckdose oder Schnellladestation wieder aufladen.

Pfiffiger Elektromotor mit beachtlicher Reichweite
Für den C-Zero geben die Franzosen eine Reichweite von maximal 150 Kilometern - gemessen nach NEFZ - an. Damit lässt sich im Großstadtgebiet schon einiges erreichen. Die Leistung liegt bei 67 PS bzw. 49 kW bei einem maximalen Drehmoment von 196 Nm. An einer handelsüblichen Steckdose kann der Citroen C-Zero in sechs Stunden oder elf Stunden aufgeladen werden. Je nach Energiestandard. An eine Schnellladestation gestöpselt, ist der Kleinwagen schon nach nur 30 Minuten wieder bei einem Ladestand von 80%. Für so einen kleinen Stromer mit 14,5 kWh 330 V Lithium lonen Batterie ein beachtlicher Wert. Der Vortrieb verläuft bauartbedingt sehr leise und ohne Emissionen.

Peppiges Design
Runde Formen, ein freundlicher Auftritt und Platz für bis zu vier Insassen. So zeigt Citroen den Kleinwagen außerdem mit markanten Scheinwerfern und großen Glasflächen. Das besondere Antriebskonzept spiegelt sich auch von Außen wieder und macht den kleinen Franzosen zum Hingucker. Sechs verschiedene Farben und die passenden Räder runden das Gesamtbild ab.

Innen farbenfroh und sympathisch
Der C-Zero überzeugt auch im Innenraum. Funktional und Schick präsentiert sich das Cockpit mit verschiedenen Ablesemöglichkeiten sowie einem gut angeordneten, digitalen Display. Der bunte Bezug versprüht einen modernen Charme. Der Kofferraum lässt mit 166 Litern Ladevolumen genug Platz für kleinere Einkäufe oder das nötigste Gepäck. Der Fußgängerschutz wurde nochmal überarbeitet. Mit elektronischem Stabilitätsprogramm, ABS und Notbremsassistenten sowie sechs Airbags ist der C-Zero ein sicheres Fahrzeug.

Preise für den C-Zero
Mit einem Grundpreis von 21.800 Euro gehen die Franzosen an den Start. Dafür ist der Weg in die Elektromobiliät geebnet und Kunden können das spannende Konzept in diesem Fahrzeug live erleben. Die Aufpreisliste ist überschaubar und der Antrieb steht exklusiv für sich. Kosten von mehr als 23.000 Euro sollten also nicht zu erwarten sein, wenn man seine Bestellung für den Citroen C-Zero aufgibt und sich für den Kleinwagen entscheidet.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Kleinwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Citroen C-Zero

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von glenmoren
19.03.2019 10:37 Uhr

Für die Stadt genau richtig klein unf flott leider ist die Reichweite fürs platte Land nicht geeignet und reicht einfach nicht aus . Die Form naja erinnert mich an ein Ei das geht doch noch schöner .

Kommentar von GoldSaver
10.02.2019 14:56 Uhr

Optisch ist der Citroen-C-Zero zwar nicht gerade der Recnner - finde ich jedenfalls - allerdings ist der Preis doch recht ordentlich, dafür das es sich jum ein Elektroauto handelt.