Ihre Suche nach kleinwagen - Seite 1

Folgend finden Sie Ergebnisse zu Ihrer Suche nach "kleinwagen"

Ihr Suche nach dem Begriff "kleinwagen" führte zu folgenden Ergebnissen. Sie können in unserer Suche auch Teilbegriffe verwenden um passende Inhalte in unseren Artikeln zu finden. Sie befinden sich auf Seite 1 der Ergebnisliste.


Suchergebnisse für: kleinwagen

Artikel 1 bis 10 von 60 gefundenen


Kia Picanto

Kia bearbeitet den Kleinwagen-Markt: Der Kia Picanto - Kia bringt 2017 die dritte Generation seines Kleinwagen Picanto auf den Markt. Mit schickem Design und pfiffigen Ideen soll der Kia Picanto in urbanen Ballungsgebieten besonders handlich sein. Dabei bietet er dennoch genug Platz für bis zu fünf Passagiere. Mit effizienten Motoren und einigen technischen Neuerungen wird er sich sicher weiterhin in dem umkämpften Marktsegment etablieren.

Honda e

Der Klassiker für eine neue Zeit: Der Honda e - Im September 2019 feierte der japanische Autobauer Honda mit einem bemerkenswerten Fahrzeug bei uns Premiere. Der Kleinwagen Honda e macht den potentiellen Kunden als Elektrofahrzeug für das Modelljahr 2020 seine Aufwartung. Pfiffiges Design und modernste Technik werden dabei mit einem elektrischen Antrieb kombiniert.

Suzuki Baleno

Attraktives Angebot im B-Segment: Der Suzuki Baleno - Suzuki hält sich auch in Europa wacker am Markt. Die Japaner glänzen mit bezahlbaren und praktischen Autos in den kleineren Fahrzeugklassen und erarbeiten sich so fortlaufend den Respekt der Fachpresse und der Kunden. Der Kleinwagen Baleno wird für den deutschen Markt in Indien gefertigt und richtet sich an Käuferschichten, die ein optimales Preis-Leistungsverhältnis in der Kompaktklasse wünschen. Seit Mitte 2016 wird das vielseitige Fahrzeug seitens der Händler in den Autohäusern zum Verkauf angeboten.

Fiat 500L

Ein Minivan ganz groß: Der Fiat 500L - Fiat hat dem klassischen Fiat 500 schon vor einigen Jahren wieder neues Leben eingehaucht. Der Minivan Fiat 500L hat zuletzt im Jahr 2017 eine umfassende Überarbeitung erhalten. Er begeistert die Kunden weiterhin mit einer unverwechselbaren Optik und guten Eigenschaften im automobilen Alltag. Der Kleinwagen mit Italienischen Wurzeln wird mit insgesamt drei unterschiedlichen Motoren ausgeliefert.

Smart EQ fortwo Cabrio

Offener Genuss mit Akku: Das Smart EQ fortwo Cabrio - Smart hat es sich zum Ziel gesetzt, das Modellangebot bis 2020 komplett zu elektrifizieren. Bisher ist man damit gut unterwegs und macht mit dem Smart EQ fortwo Cabrio den nächsten, konsequenten Schritt in diese Richtung. Der Kleinwagen bietet für 2019 Effizienz, Fahrspaß und ein offenes Verdeck. So kann der Elektroantrieb begeistern. Wer den EQ fortwo als Cabrio besitzen möchte, sollte mindestens 25.200 Euro übrig haben.

Smart EQ fortwo

Der kleine Stromer für die City: Der Smart EQ fortwo - Smart lässt seinen Worten Taten folgen. Der Kleinwagen wird als Smart EQ fortwo zum vollwertigen Elektrofahrzeug. Handlich und wendig waren die Fahrzeuge der Marke schon immer. Nun erhält der EQ fortwo seit 2017 durch seinen Elektroantrieb einen besonders grünen Fußabdruck. Smart ruft in der Basisausstattung mindestens 21.940 Euro auf.

Renault Clio

Bewährter Kleinwagen in neuem Gewand: Der Renault Clio - Der Renault Clio steht schon lange für beste Werte im Segment der Kleinwagen. Nun geht er seit seiner Vorstellung im März 2019 auf dem Genfer Autosalon bereits in die fünfte Generation. Neue Technik und frische Linien sollen die Erfolgsgeschichte des kleinen Franzosen in die Zukunft tragen. Der Clio geht in der Basisvariante "Life" zu einem Einstiegspreis von 12.390 Euro mit dem kleinsten Benziner an den Start.

Mitsubishi Space Star

Urbaner Kleinwagen vom Mitsubishi: Der Mitsubishi Space Star - Kleine, wendige Fahrzeuge mit optimaler Raumausnutzung, werden in den Großstädten immer wichtiger. Das weiß auch der Japanische Autohersteller Mitsubishi und bietet mit dem Mitsubishi Space Star ein attraktives Konzept für diese Anforderungen im Segment der Kleinwagen an. Für das Modelljahr 2019 sind wichtige Änderungen vorgenommen worden. Mitsubishi verlangt für den praktischen Kleinwagen mindestens 9.990 Euro.

Nissan Leaf

Die Elektrifizierung geht weiter: Der Nissan Leaf - Nissan hat mit dem Nissan Leaf bereits wichtige Pionierarbeit im Bereich des Elektroantrieb geleistet. Der Kleinwagen geht nun schon in seine zweite Generation und bietet in 2019 eine wirkliche Alternative in diesem wachsenden Segment. Mit unterschiedlichen Batterievarianten, guten Platzverhältnissen und spannendem Design, locken die Japaner weitere Kunden zu ihren Händlern. In der günstigsten Option werden für das Elektroauto 36.800 Euro fällig.

Peugeot iON

Mit Strom voraus: Der Peugeot iON - Bereits seit 2010 hat Peugeot als einer der ersten Anbieter überhaupt einen Elektro-Kleinwagen im Angebot. Mit der Überarbeitung des aktuellen Modelljahres wurde der iOn nochmals verbessert und steht bereits bei den deutschen Händlern bereit. Neben einem akustischen Fußgängerwarner, wurde unter anderem auch die serienmäßige Kenwood-Audioanlage verbessert. Zurdem wurde die neue Lackierung Electric Blue ins Sortiment aufgenommen.

Weitere Interessante Artikel in Kleinwagen

Diese Artikel in Kleinwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung