Nissan Micra

Kategorien: Nissan Kleinwagen

Erfolgreicher Kleinwagen aus Japan - Der Nissan Micra
Seit der Vorstellung der fünften Generation des Nissan Micra im Jahr 2016, hat sich der pfiffige Kleinwagen gut entwickelt. Kunden schätzen die Wendigkeit, das schicke Design und die gute Verarbeitung. Für das Jahr 2019 bietet Nissan jetzt eine aufgefrischte Motorenpalette an. Damit wird der Kleinwagen noch zukunftssicherer und ist bereit für die Anforderungen der potentiellen Käufer.

Die Motoren für den Micra
Alle bestellbaren Motoren verfügen über 1.0 Liter bzw. 0,9 Liter Hubraum und sind an einen Frontantrieb gekoppelt. Der 71 PS bzw. 52 kW starke Benziner macht den Einstieg, gefolgt vom 90 PS bzw. 66 kW starken IG-T 90. Daneben kann der IG-T 100 mit 74 kW bzw. 100 PS wahlweise mit einem 5-Gang Getriebe, oder einer Automatik glänzen. Als das kraftvollste Aggregat im Verbund, präsentiert sich der Diesel als DIG-T 117 mit 6-Gang Getriebe und 117 PS bzw. 86 kW. Alle Antriebe entstammen der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz und zeichnen sich durch gute Leistungs- und Umwelteigenschaften, in Kombination mit hoher Verlässlichkeit und überschaubaren Betriebskosten, aus.

Selbstbewusste Karosserie und sympathischer Auftritt
Grade in der Stadt spielt der Micra als Kleinwagen seine Stärken besonders gut aus. Er ist leicht zu manövrieren und zeigt sich durch seine gekonnte Linienführung sehr stimmig. Viele Karosseriefarben oder Farbakzente machen ihn auch im dichten Gedränge der Großstadt unverwechselbar. Er bietet trotz der übersichtlichen Abmessungen gute Platzverhältnisse und Raum für die Insassen sowie kleinere Gepäckstücke. Wer möchte, verhilft dem Fahrzeug mit 16 Zoll Leichtmetallfelgen oder verdunkelten Heckscheiben zu einem sportlicheren Look.

Technisch mit allen Wassern gewaschen
Notwendige Sicherheits- und Komfortausstattungen hat der Kleinwagen schon ab Serie an Bord. Der Intelligente Notbremsassistent, aktive Spurkontrolle, Klimaanlage oder der Geschwindigkeitsbegrenzer, gehören zu diesem Sortiment. Verbindungsmöglichkeiten für Smartphones können dank dem 5 Zoll Farbdisplay einfach genutzt werden. Für tollen Sound sorgt bei Bedarf ein BOSE Soundsystem. Die Ambientebeleuchtung und farbige Elemente in Innenraum runden den guten Eindruck ab. Für kinderleichtes Parken sorgen vier Kameras, die dem Fahrer genaue Anweisungen und Informationen geben.

Günstiger Basispreis
Bei knapp über der magischen 10.000 Euro Grenze, startet der Nissan Micra in der in der Ausstattungsvariante Visia. Mit genau 11.990 Euro steht er in der Preisliste. Wer den pfiffigen City Flitzer stärker motorisiert und sich bei den angebotenen Zusatzausstattungen bedient, kommt auf Kosten in Höhe von 25.000 Euro.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Kleinwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Nissan Micra

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
22.03.2019 09:37 Uhr

OK, wenn man einen günstigen Wagen sucht, kann man sich den Nissan Micra sicherlich zulegen, jedenfalls wenn man über das Design hinwegsehen kann. Ich finde es jedenfalls nicht sonderlich gelungen, aber ist wohl Geschmackssache.