Smart EQ fortwo Cabrio

Kategorien: Smart Kleinwagen

Offener Genuss mit Akku - Das Smart EQ fortwo Cabrio
Smart hat es sich zum Ziel gesetzt, das Modellangebot bis 2020 komplett zu elektrifizieren. Bisher ist man damit gut unterwegs und macht mit dem Smart EQ fortwo Cabrio den nächsten, konsequenten Schritt in diese Richtung. Der Kleinwagen bietet für 2019 Effizienz, Fahrspaß und ein offenes Verdeck. So kann der Elektroantrieb begeistern.

Elektrischer Antrieb gibt den Ton an
Das Smart EQ fortwo Cabrio baut auf einen Elektroantrieb. Mit 160 Newtonmetern Drehmoment geht das verbaute Aggregat gut zu Werke. Der Kleinwagen kommt mit 82 PS bzw. 60 kW spritzig zur Sache. Die Reichweite genügt urbanen Ansprüchen. Smart gibt sie für das Cabrio mit bis zu 159 Kilometer an. Dabei beschleunigt das Fahrzeug in 11,8 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei moderaten 130 km/h. So steht offenen Ausfahrten und einer entsprechenden Fahrfreunde nichts mehr im Weg. Seit März 2018 wird ein separater Schnelllader angeboten, mit dem sich die Ladezeit an einer Wallbox auf bis zu 40 Minuten - von 10% auf 80% Batteriefüllstand - reduziert. Der Motor bietet durch sein besonderes Konzept eine feste Getriebeübersetzung. Das hat den Vorteil, dass die Schaltvorgänge entfallen. Im Stadtverkehr wird das sicher viele Kunden freuen. Mit radarbesierter Rekuperation gelingt zudem eine hilfreiche Energierückgewinnung.

Ikonisches Aussehen und tolle Qualität

Dass Smart zur Daimler Gruppe gehört, merkt man. Das Fahrzeug ist stimmig designt und hat seine Wurzeln behalten. Moderne Leuchttechnik und Proportionen wirken frisch und modern. Der Smart EQ fortwo wirkt wie für den Elektroantrieb geschaffen. Der Kleinwagen bietet aber auch im Inneren gute Qualitäten. Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau und die verwendeten Materialien sind hochwertig. Zwar ist der Smart kein Raumwunder, aber das nötigste Gepäck nimmt auch er auf. So betont er seine urbane Ausrichtung und bietet den Fahrern einen besonderen Reiz. Neben gut ablesbaren Instrumenten, kommt ein intuitiver Touchscreen zum Einsatz. Um zu telefonieren oder Musik zu hören, können Mobiltelefone einfach in das vorhandene Infotainmentsystem eingebunden werden. Weitere Features, wie eine verbesserte Soundanlage, finden sich ebenfalls im Angebot.

Preisgestaltung bei Smart
Wer den EQ fortwo als Cabrio besitzen möchte, sollte mindestens 25.200 Euro übrig haben. Mit zusätzlicher Ausstattung und Extras, können die Anschaffungskosten auch auf über 30.000 Euro ansteigen. Seinem zukunftssicherer Elektroantrieb stellt für den Kleinwagen aber einen echten Wettbewerbsvorteil im Bereich der urbanen Autos dar und wird sicher viele Interessenten in die Autohäuser locken.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Kleinwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Smart EQ fortwo Cabrio

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
09.08.2019 13:52 Uhr

Nicht schlecht! OK, ich bin kein großer SMART Fan, aber der Smart EQ fortwo Cabrio ist doch im Prinzip eine wirklich feine Sache. Ein E-Auto was nicht viel kostet und dann auch noch ein Cabrio. OK, der Smart ist nicht groß, aber mal ehrlich die meisten beauchen gar nicht viel Platz.