Tesla Model S

Kategorien: Tesla Limousinen

Ein Elektrofahrzeug der Luxusklasse - Das Tesla Model S
Tesla, der Name steht für innovative, durchdachte und formschöne Elektrofahrzeuge Made in USA. Die Produktpalette des 2003 von Elon Musk gegründeten Autobauers umfasst vier Modelle. Nachdem die Produktion des Roadster im Jahr 2011 eingestellt wurde, ist das Model S als die sportlichste Modellvariante der Kalifornier seit 2013 auch in Deutschland erhältlich. Lesen Sie hier, wie viel Fahrspaß diese elektrisch angetriebene Sportlimousine bringen kann.

Eine Beschleunigung wie ein Formel 1 Bolide
Die Antriebseinheiten des Tesla können in zwei Stärken bestellt werden. Die Varianten 100D sorgt für eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 4,3 Sekunden. Bei der Power-Ausführung P100D fühlt man sich wie Sebastian Vettel in seinem Ferrari. Mit nur 2,7 Sekunden zeigt der Wagen seine sportlichen Möglichkeiten und ist nur minimal langsamer als die Boliden der Formel1. In der Standardausführung kommt der Tesla mit zwei Elektromotoren. Dieser Dual Motor steuert jede Achse separat und verfügt über ein perfekt an die Straßenverhältnisse angepasstes Drehmoment. Dadurch ist dieser Allradantrieb anderen 4-Wheel-Motoren deutlich überlegen.

Ausgeklügelte Fahrassistenten und bauliche Maßnahmen sorgen für höchste Sicherheit
Dort wo bei normalen Fahrzeugen der Verbrennungsmotor für einen Aufprallschutz sorgt, verbauen die Tesla-Ingenieure Schienen aus extrem festem Borstahl, um die Aufprallenergie zu absorbieren. Der gesamte elektrische Antriebsstrang, inklusive der beiden Motoren, befindet sich unterhalb des Innenraumes in einem gesonderten Rahmen. Der tiefe Schwerpunkt sorgt für eine hervorragende Straßenlage der Limousine und minimiert das Risiko eines Überschlags. Aluminiumsäulen in der Karosserie verringern die Stoßenergie eines Seitenaufpralls und sorgen für die Fahrzeug-Steifigkeit. Insgesamt sechs Airbags kümmern sich um die Sicherheit auf den vorderen und hinteren Sitzen. Bei einem Unfall schaltet das Hochspannungssystem vollautomatisch ab, um Stromschläge zu verhindern. Eine Heckkamera, Ultraschallsensoren, nach vorne gerichtete Flankenkameras und sogar ein Radar sind in das Model S integriert und unterstützen den Fahrer mit intelligenten Fahrassistenten und Autopilot-Funktionen. Der Tesla passt zudem seine Geschwindigkeit der Verkehrslage an, hält oder wechselt die Spur von alleine und findet die richtige Autobahnabfahrt.

Das Interieur als Kommandozentrale mit schlichtem Design
Nicht zu übersehender Mittelpunkt im Innenraum des Model S, ist der hochauflösende 17-Zoll-Touchscreen. Damit kann der Fahrer fast sämtliche Fahrzeugfunktionen steuern. Er informiert übersichtlich über alle wichtigen Parameter und ist gleichzeitig das Medienzentrum der Limousine mit Google-Maps-Navigation, Kalenderfunktion, Telefon und Freisprecheinrichtung.

Exklusivität hat ihren Preis
Das Einstiegsmodell 100D des Model S von Tesla ist mit 108.420 Euro kein günstiges Vergnügen. Wer noch mehr Leistung benötigt, der muss für das Spitzenmodell mit Power-Antriebsstrang P100D, 146.600 Euro investieren.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Tesla Model S

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
29.03.2019 19:54 Uhr

Ich möchte mir so schnell es geht auch ein Elektroauto kaufen, aber leider wird das wohl noch etwas dauern. Tesla ist allerdings nicht so mein Favorit.