Volkswagen Golf VII TGI

Kategorien: Volkswagen Limousinen

Bestseller mit Erdgas - Der Volkswagen Golf TGI
Zu Beginn des Jahres 2019 hat Volkswagen den VW Golf TGI als Limousine mit einem dritten Tank ausgerüstet. Damit verhilft man dem alternativen Erdgasantrieb zu neuen Auftrieb und einer größeren Reichweite. So müssen Erdgasfahrer noch seltener auf den klassischen Kraftstoff Benzin zurückgreifen und können noch effizienter auch längere Etappen zurücklegen. Damit verbunden sind neben den Kosteneinsparungen auch ein verbesserter Umweltfußabdruck und die Kombination aus weniger Kohlenmonoxid und Stickoxiden. Dazu gesellt sich das zeitlose und durchdachte Design des Bestsellers von Volkswagen.

Effizienz und Umweltverträglichkeit werden groß geschrieben
Der Antrieb im Volkswagen Golf TGI ist von VW stetig verbessert worden. Neben dem VW Polo, ist der Volkswagen Golf TGI das zweite CNG-Fahrzeug der Wolfsburger. CNG steht dabei für den englischen Begriff "Compressed Natural Gas". Dieser Kraftstoff ist nicht nur umweltverträglicher, sondern in vielen Ländern auch mit niedrigeren Kraftstoffkosten verbunden. Hierzulande liegt dieser Vorteil beispielsweise bei etwa 20 Prozent im Vergleich zum Diesel und sogar bei etwa 40 Prozent, wenn man den Benziner gegenüberstellt. Der verbaute Erdgastank ist mit hochfestem Stahl ausgestattet und speziell beschichtet. Der Golf TGI verfügt damit über ein zusätzliches Volumen von 23 Liter und eine gesamte CNG-Tankkapazität von bis zu 115 Liter. Gemessen nach dem neuen WTLP Standard entspricht dies einer autarken Reichweite von über 400 Kilometern sowie einem Gewicht von etwa 17 Kilogramm. Für noch mehr Reichweite bietet Volkswagen bei der Limousine einen zusätzlichen Motor an. Der fahrdynamische 1.5 Liter Vierzylinder Ottomotor hilft als Range-Extender, wenn er gebraucht wird. Er wurde mit dem Augenmerk auf Effizienz, Durchzugskraft und Langlebigkeit entwickelt. So entsteht im Zusammenspiel mit dem Motorenkonzept ein überzeugendes System. Mit einer Leistung von 130 PS wurde er nochmal etwas stärker ausgelegt und bietet höhere Souveränität. Technisch wird keine Zylinderabschaltung benötigt, sondern auf das Miller-Brennkonzept gesetzt. Euro 6d Temp wird so spielend gewährleistet. So kann klassisches Benzin getankt oder an einer der ca. 900 Erdgastankstellen in Deutschland Erdgas aufgefüllt werden. Der Wechsel der Energiequelle passiert fast unbemerkt im Hintergrund.

Gute Optik und tadellose Verarbeitung
Der Golf ist zeitlos und schön. Das attestieren ihm viele Kunden und auch die Fachpresse. So zeigt sich auch die Volkswagen Golf TGI Limousine mit diesen Eigenschaften. Der Grill wirkt vertraut, die Seitenlinie dynamisch und das Heck mit seiner gut platzierten Ladekante ansprechend gestaltet. Nur einige Badges und Details unterscheiden den speziellen Golf von seinen anderen Brüdern. Bei den Scheinwerfern wird das Leistungspaket geboten, welches auch beim "klassischen" Konzernbruder zum Einsatz kommt. Hier setzen die Wolfsburger ganz gezielt auf Understatement. Durch den Tank verringert sich das Ladevolumen auf 291 Liter, anstatt den normalerweise vorhandenen 380 Litern. Dennoch bietet auch der Erdgas-Golf eine hervorragende Platzaufteilung und Variabilität im Innenraum. Im Innenraum setzt sich der gute Eindruck fort. Hier wird die gewohnte Qualität geboten. Extras wie Sportsitze, umfangreichere Displays und ein umfassendes Multimedia- und Infotainmentsystem stehen auch in diesem Volkswagen gegen Aufpreis zur Verfügung. Die Bedienung ist klar und gibt auch für das Management der unterschiedlichen Kraftstoffarten keine Rätsel auf. Die Lenkung ist fein abgestimmt. Verschiedene Fahrmodi oder regelbare Dämpfer bietet VW für die Limousine jedoch nicht an.

Kleiner Preisaufschlag mit großer Wirkung auf der langen Distanz
Ab 30.655 Euro bietet Volkswagen den VW Golf TGI als Limousine an. Im Vergleich zum normalen Golf sind das ca. 3.000 Euro Preisaufschlag. Grade auf lange Sicht ist das ein interessantes Angebot. Verbrauch und Unterhalt spielen diese Kosten allerdings verhältnismäßig schnell wieder ein. Mit einigen Zusatzausstattungen können die Kosten auch auf bis zu 45.000 Euro ansteigen. Für einen VW mit alternativem Antrieb ist das aber dennoch ein interessantes Angebot. Vermutlich wird es auch beim Golf 8 wieder eine entsprechende Version geben.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Limousinen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Volkswagen Golf VII TGI

Es sind noch keine Kommentare zu
"Volkswagen Golf VII TGI"
vorhanden.