Volkswagen Golf VII R

Kategorien: Volkswagen Limousinen

Der stärkste Serien-Golf: Volkswagen Golf VII R
Der Golf VII R des deutschen Automobilherstellers Volkswagen wurde zwar bereits im Jahr 2013 eingeführt, allerdings hat VW den Hochleistungs-Golf in der jüngsten Vergangenheit drastisch überarbeitet. Was die aktuelle Version des kraftvollen Kompaktwagens alles bietet, verraten die folgenden Zeilen.

Von der Rennstrecke auf die Straße: Die R-Ausführung des Golf VII
Schon beim ersten Anblick des Golf VII R wird klar, dass es sich bei diesem Fahrzeug um ein echtes Kraftpaket handelt. So bringen die Außenspiegel in Aluminium-Optik zusammen mit der vierflutigen Abgasanlage sowie den dynamischen Schwellern sofort die sportliche Natur der High-Performance-Variante des Golf VII zum Ausdruck. Auch die im Jahr 2017 durchgeführte Überarbeitung des Modells änderte an der optischen Erscheinung nur recht wenig. So erhielt die Facelift-Version beispielsweise eine neue Frontstoßstange und überarbeitete Scheinwerfer. Wie auch GTE und eGolf ist nun auch die R-Version mit modernen LED-Scheinwerfern erhältlich. Neben den Frontscheinwerfern wurden auch die LED-Rückleuchten überarbeitet. Die meisten Neuerungen des Golf VII R betreffen jedoch die Technik des Fahrzeuges. Vor allem das Digitaltacho und das komplett überarbeitete Infotainmentsystem, gehören zu den auffälligsten Neuerungen. Ein echtes Highlight ist dabei die integrierte Gestensteuerung, welche völlig ohne Berührungen auskommt.

Insbesondere unter der Haube ist der Golf VII R beeindruckend

Das wahre Highlight des Golf VII R befindet sich allerdings unter der Haube des sportlichen Kompaktwagens von Volkswagen. Beim Öffnen der Motorhaube werden Kunden von einem 300 PS bzw. 221 kW starken Ottomotor mit der Bezeichnung TSI OPF 4MOTION begrüßt. Mittlerweile ist der Golf VII R nur noch mit einem 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe (DSG) verfügbar. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt zwischen 7,2 und 7,0 Liter, während sich die CO2-Emissionen kombiniert auf Werte zwischen 164 und 158 g/km beläuft. Das maximale Drehmoment beträgt beim Golf VII R 400 Nm bei 2000 bis 5200 Umdrehungen pro Minute. Von 0 auf 100 km/h schafft es der sportliche Golf VII in 4,7 Sekunden. Wie der Motorbezeichnung 4MOTION zu entnehmen ist, handelt es sich bei der aktuellen Version des Golf VII R um ein Fahrzeug mit Allradantrieb.

Was kostet der sportliche Kompaktwagen von Volkswagen?

Wer in den Genuss des spritzigen Kompaktflitzers aus Wolfsburg kommen möchte, muss für die Grundausstattung mindestens 44.405 Euro auf den Tisch legen. Zur Basisausstattung gehören unter anderem Leichtmetallräder, verchromte Abgas-Doppelendrohre, schwarze Bremssättel mit "R" Logo sowie Heckspoiler in Wagenfarbe. Zusätzlich zur Grundvariante existieren gegen Aufpreis zahlreiche Sonderausstattungen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Limousinen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Volkswagen Golf VII R

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
12.09.2019 22:10 Uhr

Ehrlich gesagt bin ich ein wenig vom Volkswagen Golf 7 R überrascht. Es handelt sich um den stärksten Golf - satte 300 PS hat er unter der Haube - und dennoch ist der Verbrauch recht moderat mit 8,2 Liter je 100 km. Und der Preis ist schon erstaunlich, das hätte ich so nicht erwartet