Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid

Kategorien: Porsche Sportwagen SUV & Geländewagen

Stromkur für den V8 - Der Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid
Der Porsche Cayenne ist das Vorzeige-SUV der Sportwagenbauer aus Zuffenhausen. In 2019 wird er jetzt per zusätzlicher E-Maschine zum prestigeträchtigen Turbo S E-Hybrid und vereint damit die Batterietechnik, mit den sowieso schon gewaltigen Leistungsdaten des SUV. Durch das kombinierte Antriebskonzept kann der E-Hybrid bis zu 40 Kilometer ohne Emissionen und ohne die Verwendung herkömmlicher Kraftstoffe rein elektrisch fahren. Die Zeit wird zeigen, ob sich diese Mischung auch in dem Segment der hochpreisigen Sportwagen durchsetzen kann.
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid - auf der Rennstrecke© Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

Stärkster Geländegänger der Marke bisher
Der neue Cayenne Turbo S E-Hybrid wird nicht umsonst als Topmodell angepriesen. Nicht weniger als beeindruckende 680 Pferdestärken Systemleistung mobilisiert das Antriebskonzept. Das kann sich sehen lassen. Das ist sogar mehr als bei einem Lamborghini Urus. Selbst mit knapp über 2,5 Tonnen Leergewicht sind das für den Sportwagen von Porsche noch betörende Leistungsdaten. Als Hauptkraftwerk dient dabei der bärenstarke V8 mit 550 PS und vier Litern Hubraum. Dazu gesellt sich die E-Maschine und steuert ihrerseits weitere 136 PS bei. Das Drehmoment liegt bei schier unglaublichen 900 Newtonmetern. Das kennen sonst nur Fahrer von leistungsstarken Elektroautos. Damit geht es in unter 4 Sekunden auf Tempo 100. Rein strombetrieben sind laut Porsche übrigens bis zu 40 Kilometer Laufleistung machbar.
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid - Heckansicht© Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

Das genügt für kurze Strecken in der Stadt allemal. Beim Betätigen des Startschalters bleibt der Cayenne Turbo S E-Hybrid zuerst flüsterleise. Erst wer das Gaspedal etwas vehementer drückt, spürt wie der Ottomotor zum Leben erwacht. Sofern notwendig, bringt sich der Elektromotor ebenfalls im Teillastbereich mit ein. So wird der Verbrauch nach unten gedrückt und eine effizientere Bilanz ermöglicht. Wer Lust auf eine andere Gangart hat, kann über die Menüs die verschiedenen Fahrprofile für sich entdecken. Von hart bis zart sind alle Spielarten vertreten. Wann immer es möglich ist, wird Energie rekupiert und in das System des SUV zurückgespeist. Der durchschnittliche Verbrauch liegt bei 3,9 Liter auf 100 Kilometer.

Gefälliges Design ohne Übertreibungen
Im Vergleich zum ebenfalls erhältlichen Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé, gibt sich der Sportwagen im SUV-Kleid eher klassisch und gediegen. Er reiht sich angenehm bei den übrigen Cayenne Modellen mit ein und ist nur an einigen Details als Über-Porsche auszumachen. Front, Heck und die dynamische Seitenlinie sind ausgereift und haben das typische Design der Sportwagen-Marke sinnvoll auf die großen Karosserieversionen übertragen. Wer hätte früher gedacht, dass ein SUV von Porsche so stimmig aussehen kann? Dazu werden Felgen bis zu einer Größe von 22 Zoll sowie verschiedene Lackierungen angeboten. Der Schriftzug am Heck weist dezent auf die Topversion als Turbo S hin und gibt dem Sportwagen den perfekten Abschluss.

Jede Menge Ausstattung und kompromisslose Verarbeitung
Im Sportwagen von Porsche ist nicht nur das Lenkrad mit feinem Alcantara bezogen. Auch die anderen Oberflächen glänzen mit sauber gearbeiteten Nähten und hervorragenden Materialien. Dazu kommt das modernste Infotainmentsystem, das die Zuffenhausener momentan im Portfolio haben. Es verrichtet seinen Dienst auch im Panamera sowie in anderen Modellen der Marke. Dazu gesellen sich eine hohe Onlineaffinität und ein durchdachtes Bedienkonzept. Dank einer reichhaltigen Armada an Assistenz- und Sicherheitssystemen ist die aktive und passive Sicherheit jederzeit gegeben. Für allzu starkes Aufbäumen steht beispielsweise ein elektrischer Wankausgleich parat. Wer dazu noch den Klängen des optionalen Burmester Soundsystems lauscht, möchte wohl kaum wieder aussteigen.
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid - in voller Fahrt© Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

Auch beim Preis eine Klasse für sich
Niemand würde erwarten, dass der Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid ein Schnäppchen ist. Wer ihn auf den Hof stellen möchte, sollte bereit dazu sein sich von mindestens 172.604 Euro zu trennen. Denn so viel kostet der Sportwagen in der Basis. Durch weitere Ausstattung können die 200.000 Euro auch schnell überschritten werden, wenn man den Kaufvertrag für einen Neuwagen unterschreibt. Porsche scheint jedoch nicht befürchten zu müssen, dass sich das leistungsstarke Modell nicht unter die Leute bringen lässt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie SUV & Geländewagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid

Es sind noch keine Kommentare zu
"Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid"
vorhanden.