McLaren Elva

Kategorien: McLaren Sportwagen Cabrio & Roadster

Puristischer Brite - McLaren Elva
Wem "normale" Fahrzeuge der Autobauer und Ingenieure von McLaren noch nicht exklusiv und teuer genug sind, für den kommen vielleicht die Sportwagen der "Ultimate Series" in Frage. Zu diesen gehört auch der für Ende 2020 angekündigte Cabrio & Roadstar McLaren Elva. Als offener Vertreter der Marke und mit sehr puristischen Anlagen ist er sicher für viele Kunden interessant, die es kompromisslos und möglichst individuell wollen. Seiten und Windschutzscheiben sind jedenfalls Elemente, die mit voller Absicht weggelassen worden sind.
McLaren Elva - Frontansicht© McLaren Automotive Limited.
V8 mit gewaltiger Kraft sorgt für rennsporttaugliche Fahrleistungen
Im McLaren Elva arbeitet ein Vierliter-Biturbo V8 mit sagenhaften 815 PS. Er ist doppelt aufgeladen und bietet ein maximales Drehmoment von 800 Newtonmetern. Tempo 100 sind so aus dem Stand bereits nach weniger als drei Sekunden erreicht. Auf 200 km/h geht es in insgesamt 6,7 Sekunden. Dazu ist das Triebwerk des Mittelmotor-Sportwagens an ein Sieben-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt. An der Lenkradeinheit verbaute Schaltwippen sind bei der richtigen Gangwahl jederzeit behilflich und setzten die Befehle des Piloten rasch in die Tat um. Beim Fahrwerk kann zwischen den verschiedenen Grundabstimmungen Komfort, Sport und Track ausgesucht werden. Außerdem sind eine einstellbare Stabilität-, und variable Drift Kontrolle an Bord des McLaren vorhanden. Für Verzögerung im Cabrio & Roadster sorgt die speziell angepasste Bremsanlage mit 390-Millimeter-Scheiben und Titan-Sattelkolben. Der brachiale Sound entweicht dem Sportwagen übrigens über die weit nach innen und etwas nach oben versetzten Auspuff-Endrohre am Heck.

Design ohne Scheiben
Ein bewusst gewähltes Stilmittel des McLaren Elva bringt der Hersteller durch den Verzicht auf Front- und Seitenscheiben zum Ausdruck. Von einem Verdeck für das Cabrio & Roadster-Fahrzeug ganz zu schweigen. Mit einer Technik, die McLaren als "Active Air Management-System" bezeichnet (kurz: AAMS) sollen Insassen trotzdem nicht vom Winde verweht werden, wenn sie auf einen Helm während der Fahrt verzichten. Bei höheren Geschwindigkeiten lässt sich das Feature jederzeit deaktivieren. In einigen Märkten ist McLaren jedoch gnädig und lässt den Kunden die Möglichkeit zu Bestellung der klassischen Glaselemente. Geschwungene Linien und pure Dynamik stehen dem Mittelmotor-Sportwagen bestens zu Gesicht. An vielen Stellen finden sich markante Einlässe für die Luft, die das Cabrio & Roadster-Modell für den richtigen Kühleffekt dringend benötigt. Die Scheinwerfer sind in LED-Technik ausgeführt und zu schmalen und angriffslustigen Schlitzen geformt. Beim Material hat sich McLaren hauptsächlich für leichte und verwindungssteife Kohlefaser entschieden. Die Außenhaut und auch das Chassis sind daraus gefertigt. Aus Sicherheitsgründen ist auch ein ausfahrender Überrollbügel installiert. Dank dem völlig glatten Unterboden wird die Aerodynamik weiter verbessert. Das Heck wirkt puristisch und zeichnet die beiden Sitzplätze in markanter Form nach. Im Rahmen der verfügbaren Sonderausstattungen des McLaren Elva können Änderungen an der Farbe oder den gewünschten Radsätzen vorgenommen werden.
McLaren Elva - von oben© McLaren Automotive Limited.
Reduziertes Interieur
Eine gewisse Verbindung zwischen Innen- und Außenleben geht McLaren beim Interieur ein. Die fusionierte Kontrolleinheit fließt in die Türen über und das Armaturenbrett verläuft über die Türelemente um die Insassen herum. Beim Verstellen des Kombiinstrumentes bewegt sich die Lenksäule mit. Wichtige Daten können über das acht Zoll große Zentraldisplay eingesehen und koordiniert werden. Es ist auch die schnelle Verbindung zum Infotainment. Bei den Sitzen kommt natürlich feines Leder zur Verwendung. Aber auch hier können zahlungskräftigen Kunden viele Sonderwünsche für den Sportwagen erfüllt werden. Um Gewicht zu sparen, ist auch die Audioanlage nur auf expliziten Kundenwunsch verbaut.
McLaren Elva - Cockpit© McLaren Automotive Limited.
Für Liebhaber mit großer Brieftasche
McLaren limitiert die Stückzahl des McLaren Elva auf nur 399 Stück und sorgt damit für noch mehr Exklusivität für das Cabrio & Roadster-Geschoss. Beim Neuwagenpreis redet man von nicht weniger als 1.695.000 Euro. Und das lässt sich mit weiterer Ausstattung sicher noch etwas in die Höhe treiben. Dennoch ist das Fahrzeug sicher auf beeindruckende Weise gelungen und lässt dabei auch die eigene Kompetenz aus dem Rennsport mit einfließen. Ein derart kompromissloses Auto wird sicher seine Fans und Liebhaber finden.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu McLaren Elva

Es sind noch keine Kommentare zu
"McLaren Elva"
vorhanden.