Ford Mustang

Kategorien: Ford Sportwagen

Wildes Pferd auf der Suche nach Freiheit - Ford Mustang
Mustangs- diese amerikanischen Wildpferde symbolisieren wie keine andere Pferderasse den Wunsch nach Freiheit und Ungebundenheit. In den USA konnte der ambitionierte Käufer eines kleinen Sportwagens den ersten Ford Mustang ab 1964 erwerben, der nebenher die Klasse der "Pony-Cars" begründete. In Deutschland wurden die ersten Mustangs aufgrund von Markenrechtsproblemen bis 1973 unter dem Namen "T-5" verkauft. 2015 hat Ford den Mustang nunmehr offiziell ins deutsche Portfolio aufgenommen.

Dynamik und Fahrspaß in 6. Generation

Die ab 2015 in Deutschland angebotenen Wildpferde wurden in der 2018er Version unterschiedlich bemuskelt aufgestellt. Das mittlere Aggregat entfällt ersatzlos, dafür erstarkten die beiden verbliebenen Motoren etwas. Der kostengünstige und umweltbewusste Einstieg beginnt mit einem 2,3l-Vierzylinder EcoBoost, in welchem 290 Pferde (213 kW) für standesgemäßen Vortrieb sorgen. Wahres Mustangfeeling und beginnendes Hufgetrappel im Sound vermittelt der 5,0l V8 mit 450 PS (331 kW) im Mustang GT, der für ca. 7.000,- Euro Aufpreis zu haben ist. Eine neue 10-Gang-Automatik ist jetzt für butterweiche Schaltvorgänge zuständig. Fahrer, die ihr wildes Pony traditionell selbst zähmen wollen, werden mit einer 6-Gang Handschaltung bedient.

eingebaute Exklusivität
Der aktuelle Mustang lässt sich mit der optionalen Klappenauspuffanlage per Knopfdruck zu einem dezenten Schnauben herunterregeln. Nachbarschaftsfreundlich ist sogar programmierbar, zu welchen Zeiten der "Gute Nachbarschaft"-Modus dieses automatisch tun soll. Auf der Piste kann der Fahrer mittels eines Ventils die Soundcharakteristik und Lautstärke regeln. Aus der exklusiven "Bullittt" Edition übernommen wurde eine modifizierte Motorabstimmung zum sanfteren Herunterschalten sowie das B&O PLAY-Sound-System mit 1000W Leistung. Dieses ist mit vielen Mobiltelefonen koppelbar. Weiterhin sind zu Ehren des vor 50 Jahren erschienenen Filmes "Bullitt" einige Vintage-Sonderlackierungen erhältlich. Diese umfassen "Venom-Grün", "Velocity Blau" und "Dark Highland Green".

Versionen und Varianten

Die aktuellen Mustangs sind ab 39.900 Euro für den Fastback mit Vierzylinder erhältlich bzw. 47.000 Euro für den Mustang GT mit dem V8. Als Cabrio werden jeweils 4.500 Euro Aufpreis fällig. Eine Ford Mustang BULLITT [TM] Sonderedition soll ebenfalls in der Farbe "Dark Highland Green" lieferbar sein- analog zu dem Mustang Bullitt, der vor 50 Jahren mit Steve McQueen über die Kinoleinwände lief. Dieser wechselt ab 53.000 Euro den Besitzer. Die überschaubare Extras-Liste lässt den neuen Besitzer auf Wunsch um bis zu 10.000 Euro leichter zurück.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Ford Mustang

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
26.05.2019 19:40 Uhr

Der Ford Mustang ist schon ein beeindruckendes Auto, so einen würde man wirklich gerne mal fahren. Ob och den mir kaufen würde, das weis ich ehrlich gesagt nicht.