Alpina B3 S Bi-Turbo Touring

Kategorien: Alpina BMW Kombi Sportwagen

Höchste Fahrdynamik und zurückhaltende Eleganz - Der Alpina B3 S Bi-Turbo Kombi
Pures Understatement, so kann man den 2017 erstmals vorgestellten Alpina B3 S Bi-Turbo am besten beschreiben. Unförmige Anbauten aus Kunststoff oder einen protzigen Heckflügel sucht man an diesem Auto vergeblich. Nur der Kenner sieht, dass sich hinter der unbestechlich klaren Linienführung eines BMW Touring der 3er Baureihe, etwas Besonderes verbirgt: ein reinrassiger Sportwagen, der den Vergleich mit anderen Autos nicht scheuen muss.

Die Karosserie
Ein BMW-Touring ist zwar praktisch und geräumig wie ein Kombi, aber in ihm steckt wesentlich mehr als der Wochenendeinkauf mit der Familie. Als Alpina ist er noch viel weniger ein herkömmlicher Kombi. Schon außen verraten die herrlichen Alpina-Classic 20-Zoll Felgen den edlen Stall, aus dem dieses Kleinod stammt. Beim Rundgang um das Fahrzeug fallen die LED-Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer auf, die in Kombination mit den verchromten BMW-Nieren die Vorderseite des B3 S Bi-Turbo optisch verbreitern. Am Heck des eleganten Touring sticht die veränderte Heckschürze, mit den charakteristischen ovalen Doppelrohren an beiden Seiten ins Auge. Das ist ein weiteres Erkennungsmerkmal eines echten Alpina.

Der Innenraum
Schon beim Einsteigen bleibt das Auge an den Türschwellen aus Edelstahl und dem Alpina-Logo hängen. Perfekt geformte Sportsitze, griffige Armaturen in nobelster Verarbeitung, aber auch höchste Funktionalität und Bedienungskomfort umgeben den Fahrer vom ersten Moment an. Das aus Lavalina-Leder gefertigte und von Hand vernähte Sportlenkrad liegt perfekt in der Hand. Ansonsten ist jeder B3 S Bi-Turbo einzigartig. Wie alle Sportwagen von Alpina ist jedes Fahrzeug, dank der unzähligen individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, ein Unikum.

Bi-Turbo-Power aus sechs Zylindern
Alpina verwandelte den Dreiliter-Motor von BMW in ein Triebwerk eines echten Sportwagens. Mit dem aus Aluminium gegossenen Kurbelgehäuse und zwei Turboladern entwickelt der Motor eine Leistung von 324 kW beziehungsweise 440 PS. Das maximale Drehmoment von 660 Newtonmetern steht ab 3.000 Umdrehungen zur Verfügung. Der Motor ist an ein Automatikgetriebe mit acht Gängen gekoppelt, welches in Zusammenarbeit mit dem Getriebe-Spezialisten ZF verfeinert wurde. In der Komfort-Einstellung bietet der B3 S Bi-Turbo einen Langstrecken-Komfort auf sehr hohem Niveau. Für 170 km/h benötigt der Sechszylinder nur 2.500 Umdrehungen in der Minute und tut für die Insassen fast unmerklich seinen Dienst. Die gute Drehmoment-Entwicklung erlaubt auch im Stadtverkehr ein erstaunlich ruhiges und effizientes Fahren, ohne dabei die sportliche DNA eines Alpina jemals zu verleugnen. Im Sportmodus erwacht der reinrassige Sportwagen. Ansprechverhalten, Straßenlage, Lenkung und Beschleunigung lassen sich mit einem herkömmlichen Nobel-Kombi nicht mehr vergleichen.

Das Fahrwerk
Das Fahrwerk unterstreicht einmal mehr: Dieser Kombi ist ein echter Sportwagen. Mit einem speziellen Fahrerlebnis-Schalter, lässt sich die Dämpfung elektronisch regeln. Von "Eco" bis "Sport+" gibt es zahlreiche Einstellungen für jede Fahrsituation. Im Zusammenspiel mit der gegenüber dem BMW Touring noch einmal steiferen Karosserie des B3 S Bi-Turbo, ermöglicht das original Alpina-Fahrwerk unvorstellbar schnelle Lastwechsel. Beim Kurvenverhalten sucht dieser Wagen seinen Meister und lässt sich im Grenzbereich perfekt handeln. Unterstützt von der leichtgängigen und hochpräzisen Lenkung, bietet dieser Sportwagen ein einmaliges Fahrerlebnis.

Heckantrieb oder Allradantrieb?
Wie die Limousine, ist der Kombi wahlweise mit Heckantrieb oder Allradantrieb erhältlich. Der Aufpreis für den Vierrad-Antrieb ist vergleichsweise gering, sodass diese Version sich bei regelmäßigen Fahrten im hügeligen Gelände oder bei Schnee empfiehlt. Die Allrad-Version verliert bei der Endgeschwindigkeit einige wenige km/h gegenüber dem Pendant mit Heckantrieb, was bei knapp 300 km/h nicht ins Gewicht fallen dürfte. Dank der noch besseren Traktion, ist die Beschleunigung der Allrad-Version etwas besser als beim Schwestermodell mit Heckantrieb.

Überraschend erschwinglich: Die Preise
Ein Alpina war noch nie günstig, aber gemessen an der gebotenen Leistung, auf jeden Fall erschwinglich. Der B3 S Bi-Turbo schlägt als Kombi mit 74.700 Euro in der Basisversion zu Buche. Die Allrad-Version kostet knapp 3.000 Euro mehr. Für diesen Preis erhält der Kunde ein umfassend ausgestattetes Fahrzeug. Für einem relativ geringen Aufpreis, stehen insgesamt drei Pakete mit Optionen für mehr Komfort zur Verfügung, deren Anschaffung in dieser Preisklasse sinnvoll ist. Bei den vielen individuellen Optionen, hat jedes dieser Versionen einen anderen Endpreis. Erstklassig in Qualität und Leistung sind sie alle.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Alpina B3 S Bi-Turbo Touring

Es sind noch keine Kommentare zu
"Alpina B3 S Bi-Turbo Touring"
vorhanden.