Ford Fiesta ST

Kategorien: Ford Limousinen

Ford Fiesta ST - Bissige, aber sparsame Fahrspaß-Maschine

Der neue Ford Fiesta ST, der seit Mai 2018 den Markt erobert, ist ein sportlicher Kleinwagen für jeden Zweck. Er liefert eine kompromisslose Leistung, die zugleich praktischer Alltagstauglichkeit gepaart ist. Die Sportlichkeit sorgt für ein intensives Fahrerlebnis, schont aber auch den Geldbeutel: Die intelligente Zylinder-Steuerung bringt eine Kraftstoffeinsparung.

Sportlicher Luxus im Innenraum

Die dritte und neueste Generation des giftigen Ford Fiesta ST sorgt für neue Maßstäbe im Segment der sportlichen Kompaktmodelle und schlägt jede Limousine aus der Oberklasse. Im Innenraum glänzt der sportliche Ford Fiesta mit einem satten Sound aus dem B&O Sound System by Bang & Olufsen. Bei rasanter Fahrt sorgen die RECARO-Sportsitze für einen festen Seitenhalt, bieten aber auch Komfort für lange Fahrten. Ein helles und zugleich luftiges Innenleben bringt das elektrische Panorama-Schiebedach. Ambientbeleuchtung, beheizbare Windschutzscheibe und das Key Free-System unterstreichen den Luxus. Auch von außen weiß die kleine Fahrspaß-Maschine zu überzeugen. Die Front des Ford Fiesta sieht mit seinen großen Kühleröffnungen sportlich aus, ebenso wie das Heck. Hier sorgt der Auspuff gemeinsam mit dem angedeuteten Diffusor für einen Hauch von Motorsport. Natürlich verfügt auch die sportliche Version des Ford Fiesta über fortschrittliche Assistenzsysteme, wie den Fernlicht-Assistenten, das Verkehrsschild-Erkennungssystem oder den Fahrspurhalte-Assistenten. Das Sechsgangschaltgetriebe bietet exakte und kurze Schaltwege.

Sportlichkeit auf Knopfdruck

Wichtiger Pluspunkt: Im Ford Fiesta ST kann zwischen drei verschiedenen Fahrmodi gewählt werden. Per Knopfdruck lässt sich zwischen den Einstellungen "Normal", "Sport" und "Rennstrecke" wechseln. Damit ändert sich nicht nur das Ansprechverhalten von Lenkung und Motor. Auch der Klang der Auspuffanlage sowie die Einstellung der elektronischen Stabilitätskontrolle werden dabei variiert. Sportliche Fahrer sollten aber auch auf das Performance-Paket nicht verzichten. Darin ist ein mechanisches Sperrdifferenzial für die angetriebene Vorderachse enthalten, sowie eine Performance-Schaltanzeige und die Launch Control.

Der Motor ist kraftvoll, aber sparsam

Im Fiesta ST arbeitet ausschließlich der neu entwickelte 1,5-Liter-Dreizylindermotor, der bis zu 200 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 290 Newtonmeter bringt. Das Aggregat mit Benzin-Direkteinspritzung bringt den kleinen Sportler innerhalb von nur 6,5 Sekunden auf 100 Stundenkilometer. Die Höchstgeschwindigkeit der Limousine liegt bei 232 km/h. Dank der intelligenten Zylinder-Steuerung werden einzelne Zylinder abgeschaltet, wenn nicht die volle Leistung benötigt wird. Das macht den Fiesta besonders sparsam. Der reale Durchschnittsverbrauch liegt bei 7,4 Litern. Die sportliche Version des Ford Fiesta ist seit Mai 2018 auf dem Markt und kostet ab 22.600 Euro. Er ist wahlweise als 3-Türer und 5-Türer erhältlich.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Limousinen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Ford Fiesta ST

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
16.01.2019 20:08 Uhr

Mmh, OK, der Ford Fiesta ST bringt eine Kraftstoffeinsparung? Jetzt bleibt nur die Frage im Vergleich wozu. Denn wirklich sparsam ist der Verbrauch bei einem Kleinwagen nicht.

Kommentar von NagaPadoha
06.01.2019 11:56 Uhr

7,4 Liter finde ich jetzt noch nich wirklich sparsam... Sparsam ist für mich unter 5 Liter. Und Hybrid-Autos können da nochmal sparsamer sein. Also naja...