Volkswagen T-Cross

Kategorien: Volkswagen SUV & Geländewagen

Das kleinste SUV von VW - Der Volkswagen T-Cross
Mit dem neuen T-Cross ist seit Ende 2018 das kleinste SUV von VW bestellbar. Es glänzt mit guter Platzverteilung, modernster Technik und hoher Konnektivität. Außerdem sind die Wolfsburger stolz auf das stimmige Design und die Variabilität im Innenraum des neuen Einstiegsmodells. Volkswagen richtet sich damit an ein junges und urbanes Publikum, und verspricht sich nach der Weltpremiere in Shanghai und Sao Paolo gute Absatzzahlen mit diesem Modell.

Klassische Motoren geben noch den Ton an
Mit zwei Benzinern und einem Diesel geht Volkswagen an den Start beim T-Cross. Der 1.0 TSI OPF bietet 95 PS bzw. 70 kW und wird mit einem 5-Gang-Handschaltgetriebe kombiniert. Darüber rangiert der 1.0 TSI OPF mit 115 PS bzw. 85 kW. Er wird ebenfalls von Hand geschaltet, dann aber über ein 6-Gang-Handschaltgetriebe. Alternativ steht für dieses Modell auch das bewährte Doppelkupplungsgetriebe DSG zur Verfügung, welches über sieben Fahrstufen verfügt. Der angebotene Selbstzünder ist ein 1.6 TDI SCR mit 95 PS bzw. 70 kW. Auch hier kann gewählt werden, ob mit dem manuellen 5-Gang  Schaltgetriebe oder dem 7-Gang DSG geschaltet werden soll. Den Verbrauch gibt Volkswagen für das SUV mit Durchschnittswerten zwischen 4,2 und 5,1 Liter auf 100 Kilometer an. Im Stadtverkehr unterstützt eine Start-Stopp Automatik für eine effiziente Fahrweise mit dem T-Cross. Die Dreizylinder erfüllen jeweils die geltende Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

VW hält sich auch beim T-Cross an sein Markendesign

Der T-Cross gibt sich mit stimmigen Formen und einigen neuen Aspekten beim Design sehr frisch und modern. Er nimmt Anleihen bei den größeren Fahrzeugen im Modellportfolio von Volkswagen und erinnert sowohl an den T-Roc, als auch an den Tiguan und sogar ein wenig an den Touareg. Die abgerundeten Elemente an den Tagfahrlichtern im Frontstoßfänger und das durchgezogene Reflektionsband am Heck, geben dem SUV einen eigenständigen Look. VW bietet verschiedene Designlinien an und Kunden haben zudem die Möglichkeit, unterschiedliche Lackfarben miteinander zu kombinieren. Hierbei werden neue und besonders kräftige Töne angeboten. Mit dem R-Line Paket kann auch die sportive Ausrichtung bei dem kleinen Volkswagen betont werden. Dadurch wirkt er stämmiger und angriffslustiger. Der Unterschied zu den Schwestermodellen Skoda Kamiq und Seat Arona ist damit gewahrt.

Innen geräumig und voll digitalisiert
Die Beinfreiheit im SUV ist außergewöhnlich gut. Die Rückbank kann um 14 Zentimeter verschoben werden. Wer sie umlegt, erhält bis zu 1.281 Liter Stauraum. In Sachen Ausstattung ist bereits eine ganze Menge guter Zutaten serienmäßig mit an Bord. Volkswagen verbaut Assistenzsysteme wie das Umfeldbeobachtungssystem namens Front Assist, die City Notbremsfunktion, den Spurhalteassistenten Lane Assist oder einen Berganfahrassistenten ab Werk. Auch den Spurwechselassistent Blind Spot Detection und eine Parkhilfe sind serienmäßig verbaut. Gegen Aufpreis kann das digitale Cockpit mit 8-Zoll-Infotainment Touchscreen und Active Info Display geliefert werden. Es ist intuitiv zu bedienen und gibt direktes Feedback. Genauso wie eine Müdigkeitserkennung und der automatische Abstandsregler ACC zum optionalen Angebot gehören. Damit bietet der Volkswagen T-Cross bei der Sicherheitsausstattung einen Umfang, den man sonst nur in höheren Klassen findet. Smartphones werden kabellos geladen und sind schnell in das System eingebunden. Volkswagen setzt vier USB Anschlüsse ein. Wer Wert auf guten Sound legt, dem bietet Volkswagen das 300 Watt starke Beats Soundsystem mit 8-Kanalverstärker und separatem Subwoofer an. Durch solche Details spricht Volkswagen mit diesem SUV gezielt eine jüngere Kundschaft an.

Startpreis für den Volkswagen

Mit 17.975 Euro steht die Grundausstattung des handgeschalteten 1.0 TSI OPF in der Preisliste. Er bietet eine gute Basis, kann aber natürlich mit weiterer Ausstattung gespickt werden. So steigen die Kosten dann auch auf mögliche 30.000 Euro an, wenn Kunden sich viele Extras und den größten Motor mit Doppelkupplungsgetriebe ordern. Volkswagen bot das SUV zusätzlich in einer limitierten Erstauflage namens 1st Edition an. Hier sind 200 Fahrzeuge im Rahmen eines exklusiven Auslieferungs-Events am 12. und 13. April an die Gewinner abgegeben worden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie SUV & Geländewagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Volkswagen T-Cross

Es sind noch keine Kommentare zu
"Volkswagen T-Cross"
vorhanden.