Suzuki Ignis

Kategorien: Suzuki SUV & Geländewagen

Kleiner SUV für die Stadt - Der Suzuki Ignis
Der Name Ignis stand früher für einen ziemlich langweiligen Kleinwagen des Herstellers Suzuki. Seit dem Jahr 2018 haben die Japaner ihrem Micro-SUV neues Leben eingehaucht und haben ein attraktives Fahrzeug mit SUV-Anleihen und fünf Türen im Angebot. Dadurch wird er speziell für Kunden mit Ansprüchen an urbane Mobilität interessant.

Effizienter Antrieb von Suzuki
Suzuki hat sich beim Motor an ein durchdachtes Konzept gehalten. Der 1,2 Liter Dualjet Benzinmotor verfügt über kräftige 90 PS bzw. 66 kW. Dabei kommen bis zu 120 Newtonmeter Drehmoment bei 4.400 Umdrehungen in der Minute heraus. Mit Frontantrieb kommt der Ignis auf ein Leergewicht von nur 885 Kilogramm. In 12,2 Sekunden geht es aus dem Stand auf Tempo 100. Bei 170 Stundenkilometern ist die maximale Höchstgeschwindigkeit erreicht. Beim Verbrauch kann sich das Micro-SUV sehen lassen. Er liegt im Drittelmix bei grade einmal 4,7 Liter auf 100 Kilometer. Wer es etwas umweltfreundlicher mag, kann das SUV auch mit dem SHVS Mild Hybrid System kombinieren. Hier hält sich ein integrierter Startergenerator parat, ebenso wie ein kleiner Elektromotor und ein Lithium Ionen Akku. So erhält der Verbrenner beim Anfahren Hilfe und gewinnt passiv Bremsenergie zurück. Schaltvorgänge unterstützt auf Wunsch das automatisierte 5 Gang Schaltgetriebe AGS. Sogar ein Allradantrieb ist lieferbar. Als ALLGRIP mit Visko Kupplung, leitet das System einen Teil vom Antriebsmoment an die Hinterachse weiter. So bleibt die optimale Traktion im Suzuki gewährleistet.

Sympathische Optik, moderne Innenausstattung

Suzuki hat den Ignis mit kurzen Überhängen und hoher Bodenfreiheit gestaltet. So charakterisiert er sich als kleines SUV mit viel Charme und Wiedererkennungswert. Mit seinen fünf Türen bietet er einen guten Einstieg und für seine Abmessungen eine beachtliche Menge an Platz. Suzuki hat bei diesem Fahrzeug den richtigen Nerv getroffen. Die Verarbeitung ist gewissenhaft und es kommen robuste Materialien zum Einsatz. Ablageflächen sind intelligent verteilt. Technisch unterstützt ein großes Touchdisplay die gut ablesbaren Instrumente. Das Ladevolumen liegt zwischen 204 und 267 Litern, abhängig davon, für welche Antriebsvariante sich die Kunden entscheiden. Per Kamera kann die Rückwärtsfahrt beobachtet werden. Aber auch weitere Assistenz- und Sicherheitssysteme stehen für den Ignis zur Verfügung.

Kosten für das kleine SUV
Die Preise für den Szuki starten in der Basis bei mindestens 12.740 Euro. Dafür gibt es ein reizvolles Gesamtpaket. Wer die volle Ausstattung wählt, kann am Ende mit einem Preis von rund 25.000 Euro rechnen. So wird der hochbeinige Japaner zur spannenden Alternative im Segment der Kleinwagen mit Großstadtvorteilen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie SUV & Geländewagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Suzuki Ignis

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
17.08.2019 20:16 Uhr

Der Suzuki Ignis wird sicherlich nicht mein Lieblingsauto, allerdings finde ich ihn prinzipiell wiederum auch gar nicht so schlecht. Er kostet nicht viel, das Design ist OK und die technischen Daten passen auch.