Hyundai i30 Fastback N

Kategorien: Hyundai Limousinen

Rasanter Koreaner mit ungewohnten Formen - Der Hyundai i30 Fastback
Hyundai wagt sich an eine neue Formensprache: Der Hyundai i30 fährt als Fastback N mit seiner interessanten Mischung aus Limousine, Kombi und Coupé ins Rampenlicht. Dazu spendiert der koreanische Autohersteller seinem Kompaktmodell einen Zweiliter-Turbobenziner mit sattem Durchzug und technischer Finesse. Auf diese Weise müssen sich nicht nur Fans des klassischen Golf GTI oder des Ford Focus RS ab Anfang 2019 in Acht nehmen.

Leistungsstarker Turbobenziner mit 275 Pferdestärken
Hyundai hatte den Fastback N ursprünglich in der Variante mit 250 PS bzw. 184 kW und einer leistungsstärkeren "Performance" Version mit 275 PS bzw. 202 kW im Portfolio. Doch schon nach der ersten Bestelleingängen wurde klar: Die Kunden wünschen sich fast durchgängig die potentere Limousine. So steht nunmehr ausschließlich das Performance Modell des i30 zur Verfügung. Die stärkere Variante trumpft zudem mit einem Sperrdifferenzial und einigen Designeigenheiten auf. Die ungewöhnliche Karosserieform erinnert an ein Zwischending aus Porsche Panamera und Mercedes CLA. Der cw der Karosserie liegt bei windschnittigen 0,297. In der Länge überragt er den Fünftürer der Modellreihe um 12 Zentimeter. Der Zweiliter-Turbobenziner verzichtet auf ein spürbares Turboloch bei der Beschleunigung und lässt glücklicherweise auch einen allzu auffälligen Schlupf beim Anfahren vermissen. Geschaltet wird grundsätzlich per Hand. Hyundai bietet aktuell kein Direktschaltgetriebe an. Das betont die sportive Ausrichtung und verlangt dem Fahrer die volle Aufmerksamkeit ab. Der serienmäßige Klappenauspuff sorgt für eine klangliche Untermalung der Extraklasse. Wer die Sportmodi des verstellbaren Fahrwerks nutzt, erhält den Sound von Fehlzündungen und Zwischengas beim Herunterschalten. Für den i30 Fastback N gibt Hyundai die Höchstgeschwindigkeit mit 250 km/h an und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,1 Sekunden. Dafür kann auch gerne die vorhandene Launch Control genutzt werden. An der Tankstelle gibt es anschließend keine allzu bösen Überraschungen, denn die Limousine genehmigt sich im Drittelmix vertretbare 7,8 Liter auf 100 Kilometer. Und trotz der hohen Leistung erfüllt der Hyundai Fastback N bereits die EURO 6d-Temp Evap Norm.

Dynamischer Auftritt und gehobene Verarbeitung im Innenraum
Hyundai hat dem i30 Fastback N ein stattliches Design spendiert. Er wirkt von vorne dank der bulliger gezeichneten Front angriffslustiger als seine weniger stark motorisierten Modellgeschwister. Der Stoßfänger fasst die Tagfahrleuchten und im Grill lässt sich das N Logo erkennen. Die Seitenlinie und das schöne Heck wirken bei der Limousine besonders nachdrücklich. Für einen noch schärferen Look sorgen die bis zu 19 Zoll großen Radsätze an der Limousine. Die ganze Karosserieform schmeichelt dem Auge mit seinem Schrägheck und der abfallenden Rückseite. Darunter verbirgt sich ein akzeptabler Kofferraum. Mit umgelegter Rücksitzbank oder der geöffneten Durchladeklappe fasst er sogar noch etwas mehr Ladung. Im Innenraum geht es dezent und sportlich zu. Rote Elemente an den Luftausströmern und rote Kontrastnähte geben einen eher unauffälligen Hinweis auf die besondere Sportversion des i30. Die Sitze geben einen guten Seitenhalt und sind schön tief montiert. Auch ansonsten ist die Verarbeitung tadellos. Wichtig ist die Taste zum Verstellen der Fahrwerksabstimmung am belederten Lenkrad. Neben den verstellbaren Adaptivdämpfern für ein knackiges Fahrgefühl erfreut auch das Infotainment mit großen Displays und leicht verständlicher Bedienung. Annehmlichkeiten wie ein Parkwarnsystem, die Klimaautomatik, Tempomat, schlüsselloses Zugangssystem und Sitzheizung hat Hyundai dem i30 bereits in die Serienausstattung gepackt.

Der Preis ist heiß beim Hyundai Fastback N
Hyundai bietet seinen potenten Kompakten zu einem vergleichsweise günstigen Preis an. Ab 33.700 Euro kann er als Neuwagen vom Hof des Händlers gefahren werden. Und dann ist er schon gut ausgestattet. Mit den verfügbaren Zusatzoptionen lassen sich die Kosten noch knapp über die Grenze von 35.000 Euro bringen. Damit haben Kunden Zugriff auf einen kompakten und formschönen Sportler, der so im klassischen Straßenbild sicher für eine erhöhte Aufmerksamkeit sorgen wird.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Limousinen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Hyundai i30 Fastback N

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
29.09.2019 09:18 Uhr

Der Hyundai i30 Fastback N ist ein relativ starker Wagen, eine Limousine mit 275 PS zu einem Preis von etwa 33.000 Euro findet man auch nicht so oft.