Chevrolet Corvette C2 Sting Ray

Kategorien: Chevrolet Classic Sportwagen Cabrio & Roadster

Der legendäre Stachelrochen aus den 60ern - Die Chevrolet Corvette C2 Sting Ray
Eine Legende vom alten Schlag: Mit der Corvette C2 Sting Ray schuf Chevrolet während der Bauzeit zwischen den Jahren 1962 und 1967 eine Ikone, die sich bis heute bei Fans und Liebhabern von Classic Modellen und auf Oldtimer Messen äußerst großer Beliebtheit erfreut. Mit technischen Finessen, wie einer Einzelradaufhängung oder dem großen Motor, hat sie einige Highlights zu bieten.

Big Block und Small Block

Zu Beginn der Modelllaufzeit wurde der Motor von der C1 übernommen. Mit 5,3 Liter wird er heute als Small Block bezeichnet. Die Leistung für das Classic Car lag zwischen 253 PS und 360 PS. Schlussendlich spendierte Chevrolet der Corvette als Sportwagen bis zu 375 PS. Im Laufe des Jahres 1965 entstand der bekanntere Big Block Motor. 425 PS stark und ebenfalls ein 8-Zylinder-Aggregat. Mit den seinem 6,5 Liter und später auch 7,0 Liter Hubraum, ist die Sting Ray zur Legende geworden. Die maximal fahrbaren 431 PS waren für einen Sportwagen schon ein gewaltiger Wert. Auch bei bekannten Rennveranstaltungen, wie dem 24 Stunden Rennen in Le Mans, konnte sich das Fahrzeug mit seiner spannenden Technik einen Namen machen. Mit Beschleunigungswerten von unter 5 Sekunden und Höchstgeschwindigkeiten von über 250 km/h fuhr sie sich ins Herz vieler Autoenthusiasten.

Charmanter Oldtimer mit stilsicherer Optik

Nicht umsonst trägt die C2 den Beinamen Sting Ray. Beim Design haben sich die Verantwortlichen im Bereich der Meeresbiologie orientiert. Mit der typischen Linienführung, der nur bei einigen Modellen vorhandenen und geteilten Heckscheibe sowie den kiemenartigen Lufteinlässen, hat Chevrolet ein sehr eigenständiges Fahrzeug geschaffen. Die C2 stand als Coupé und als Cabrio zur Verfügung. Die offene Variante von Chevrolet, erfreut sich allerdings bis heute einer höheren Beliebtheit. Mit Komfortfeatures, wie einer Klimaanlage, Kopfstützen oder Chromknöpfe, hatte Chevrolet auch im Innenraum ein Auge auf wichtige Details. Zudem war es auch notwendig, von der klassischen Trommelbremse auf die wesentlich bessere Zweikreis-Bremsanlage umzusteigen, um die Corvette auch zeitgemäß wieder zum Stehen zu bekommen.

Verschiedene Exemplare mit unterschiedlichen Zuständen

Es ist nicht neu, dass bei Oldtimern eine gewisse Bandbreite an Fahrzeugen auf dem Markt ist. So auch bei der Chevrolet Corvette C2 Sting Ray. Heruntergewirtschaftete Exemplare findet man ab ca. 40.000 Euro. Wer nicht unbedingt gerne schraubt und ein voll restauriertes Modell sein eigen nennen möchte, muss tiefer in die Tasche greifen. Preise in der Region von 150.000 Euro können einem in diesem Segment für ein tolles Exemplar begegnen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Classic könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Chevrolet Corvette C2 Sting Ray

Es sind noch keine Kommentare zu
"Chevrolet Corvette C2 Sting Ray"
vorhanden.