Abarth 695 Rivale

Kategorien: Abarth Kleinwagen Cabrio & Roadster

Schnell, klein und limitiert - Der Abarth 695 Rivale
Der italienische Veredler Abarth legt mal wieder Hand am Kleinwagen Fiat 500 bzw. 695 an. Mit dem Rivale lassen die Italiener seit 2018 Anklänge beim berühmten Yachtbauer Riva mit einfließen. Als Limousine und als Cabrio macht der kleine Abarth so einen besonders sportlichen Eindruck.

Klasse Triebwerk mit ordentlich Power
Der Kleinwagen hat eine bemerkenswerte Kraftkur hinter sich. Der Vierzylinder leistet nunmehr 180 PS bzw. 132 kW. Bei dem geringen Leergewicht, ist das eine echte Ansage. Dadurch sprintet er in 6,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Ansonsten verfügen sowohl das Cabrio, als auch die Limousine, über eine hohe Elastizität. Der Abarth 695 Rivale schafft es bei freier Bahn auf eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Für den richtigen Gangwechsel sorgt der Fahrer entweder selbst - unter Zuhilfenahme der 5 Gang Handschaltung - oder dieser erfolgt mit dem etwas komfortableren 5 Gang Automatikgetriebe. Den satten Sound liefert eine Abgasanlage vom bekannten Hersteller Acrapovic. Unterschiedliche Fahrmodi lassen sich einfach über die entsprechende Taste im Cockpit auswählen.

Auffälliges Design und viel Liebe zum Detail im Innenraum

Abarth hat sich beim Sondermodell 695 an den bekannten Insignien des Yachtherstellers Riva orientiert. Die Karosserie kommt in stimmiger Zweifarbenlackierung daher. Im Cabrio lässt sich das Stoffverdeck bis zum hinteren Markenlogo herunterfahren, um bei schönem Wetter die frische Luft genießen zu können. In individuellem Blau und Grau kommen die Proportionen des Kleinwagen gut zur Geltung. Serienmäßig sind 17 Zoll Felgen und eine knackig zugreifende Bremsanlage von Brembo, mit gelochten Bremsscheiben, montiert. Im Innenraum setzt sich der gute Eindruck fort. Feines Leder verziert die sportlichen Sitze. Auf Wunsch gibt es sogar Einlagen in edlem Mahagoniholz zu kaufen. Das Hauptdisplay garantiert mit seiner Größe von 7 Zoll eine jederzeit hervorragende Übersicht. Auch das Cockpit kommt in digitaler Form daher. Das Verdeck schließt auch während der Fahrt schnell und dicht.

Preise für Cabrio und Limousine von Abarth
Die Basispreise liegen bei glatten 28.000 Euro für die Limousine und bei 30.000 Euro für die offene Variante des Abarth 695 Rivale. Beide Versionen des Kleinwagen versprechen knackige Fahrleistungen, tollen Sound und eine ganze Menge Fahrspaß. Mit weiterer Ausstattung kann der Preis auch auf bis zu 35.000 Euro ansteigen. Hier hat Abarth, in der limitierten Edition Rivale, sicher eines der interessantesten Modelle konzipiert und auf den Markt gebracht.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Kleinwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Abarth 695 Rivale

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
18.07.2019 19:34 Uhr

Der Abarth 695 Rivale ist sicherlich kein schlechteer Wagen, allerdings muss man die Optik mögen und ein Caprio wollen. Beides ist bei mir nicht der Fall.