Mercedes-AMG C 63 Coupé

Kategorien: Mercedes-AMG Sportwagen Limousinen

Die C-Klasse als Kraftpaket - Das Mercedes-AMG C 63 Coupé
Leistungsstarke Achtzylinder haben bei AMG lange Tradition. Die Mercedes-Fahrzeugveredler aus Affalterbach legen erneut Hand am C 63 Coupé an. So erhält das Fahrzeug Sportwagen Gene und kann sich im Bereich der starken Mercedes Fahrzeuge als Limousine einen Namen machen. Im Modelljahr 2019 schickt sich der Mercedes-AMG C 63 an, die Kunden zu begeistern.

V8 zaubert Fahrern ein Lächeln ins Gesicht
Schon beim Motorstart herrscht Gänsehautfeelig im Coupé. Der Sportwagen macht sich durch einen kernigen Sound bereits beim Anlassen bemerkbar. Unter der Motorhaube werkelt ein ausgeklügeltes Aggregat. Der C 63 beherbergt einen 476 PS bzw. 350 kW starken Achtzylindermotor. Er schöpft seine Power aus 4 Liter Hubraum und ist eng verwandt mit dem Mercedes AMG GT. Die zwei Lader haben ihren Platz nicht außen an den Zylinderbänken gefunden, sondern wurden dazwischen - im Zylinder-V - angeordnet. So wird ein optimales Ansprechverhalten sichergestellt. Bewährt hat sich auch das neue AMG SPEEDSHIFT MCT 9G Getriebe mit nasser Anfahrkupplung. Gangwechsel gelingen jederzeit perfekt. Der Topspeed wird bei 250 Stundenkilometern elektronisch abgeriegelt. Aus dem Stand sprintet der Sportwagen in nur 4,0 Sekunden von 0 auf 100. Den Verbrauch gibt Mercedes mit durchschnittlich 10,1 Litern auf 100 Kilometer an. Selbstverständlich unter Einhaltung der wichtigen Euro 6d-TEMP Norm. Die adaptive Dämpferverstellung garantiert die richtige Abstimmung, um die vorhandene Leistung der Limousine optimal auf die Strecke zu bringen.

Klare Markenidentität und hochwertige Verarbeitung
Nach der Überarbeitung ist das Fahrzeug ohne Weiteres als Sportwagen zu erkennen. Das Coupé erhält eine spezielle Verkleidung für den Kühler sowie aerodynamische Zusatzelemente. Auch luftwiderstandsoptimierte Felgen, mit einem Umfang von bis zu 19 Zoll, hält Mercedes parat. An der Fahrzeugflanke unterrichtet auf Wunsch ein großer Modellschriftzug über das Kraftpaket aus Affalterbach. Expressive Spoiler, eine spezielle Abrisskante und die individuelle Heckschürze unterstützen die Windschnittigkeit des Mercedes sinnvoll. Im Interieur zeigt sich das klassische Design des Haustuners. Neben dem neuen und abgeflachten Lenkrad, stechen die Chrom- und Carbonapplikationen ins Auge. Auf Wunsch kann auch ausgesuchtes Holz verarbeitet werden. Die Sitze bieten den perfekten Seitenhalt und sind in Leder und Alcantara zu haben. Auch eine Klimatisierung ist für das Gestühl möglich. Bei den Anzeigen hat sich Mercedes modernen Displays und leicht ablesbaren Bildschirmen verschrieben. Für schnelle Fahrten können die wichtigsten Telemetriedaten ausgelesen und eingesehen werden.

Kosten für das starke Coupé

Preislich müssen sich interessierte Kunden auf mindestens 79.492 Euro in der Grundausstattung einstellen. Wer weitere Extras ordert, bezahlt bis zu 100.000 Euro für einen C 63.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Mercedes-AMG C 63 Coupé

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
10.08.2019 19:21 Uhr

Der Mercedes AMG C 63 Coupe ist wieder einmal so ein Auto, was eigentlich nur ein Statussymbol ist. Jedenfalls kann mir keiner erzählen, das er täglich oder auch nur wöchentlich so viel PS wirklich ausschöpfen kannn.