McLaren 570S Coupé

Kategorien: McLaren Sportwagen

Sportiver Brite - Das McLaren 570S Coupé
Leichtbau und Exklusivität sind wichtige Eigenschaften der Sportwagenschmiede McLaren. Das McLaren 570S Coupé ist da keine Ausnahme und steht für die Werte der in Woking, Surrey, England ansässigen Ingenieure der Marke. Nach seiner Premiere in New York wird das McLaren 570S Coupé seit Anfang 2016 an Kunden ausgeliefert. Als reinrassiger Sportwagen soll er vor allen Dingen dem Porsche 911 Turbo S in die Parade fahren und Käufer abspenstig machen.

Ausgestattet mit einem imposanten Triebwerk und 570 PS

Auf ein Leergewicht von nur 1.452 Kilo kommt bei dem Zweisitzer eine Kraft von satten 570 Pferdestärken bzw. 419 kW. Der V8-Biturbo dreht bis maximal 7.400 Umdrehungen in der Minute hoch und drückt dankt 600 Newtonmetern die Passagiere wuchtig in die Sitzpolster. Von 0 auf 100 km/h geht es in grade einmal 3,2 Sekunden. 200 Stundenkilometer liegen nach insgesamt 9,5 Sekunden an. Hinterradantrieb und der längsseitig eingebaute Mittelmotor bevorzugen speziell erfahrene Piloten, denn das McLaren 570S Coupé ist kein Sportwagen für Anfänger. Das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe entlastet zwar bei den präzisen Schaltvorgängen, entbindet aber nicht von der Notwendigkeit das 570S Coupé aufmerksam um die Kurven zu zirkeln. Wer auf grader Strecke auf dem Gaspedal bleibt, schafft laut Hersteller eine maximale Geschwindigkeit von 328 km/h. Den Verbrauch geben die Briten mit optimistischen 11 Liter Super plus auf 100 Kilometer an. Je nach eingestellten Fahrstufen, ist das eine Herausforderung. Zumindest unterstützt eine obligatorische Start-Stopp-Automatik beim effizienten Vorankommen. Mit der Gesamtauslegung betonen die Ingenieure des McLaren ihren Purismus und wollen Akzente setzen. Der Sportwagen bemüht sich im Alltagsgebrauch um einen gewissen Restkomfort, hat aber ganz klar die sportliche Note in seinen Genen. Das i-Tüpfelchen stellt der Sound aus der kernigen Sportabgasanlage dar. Er beeindruckt schon beim Start und verwöhnt bei jeder Gaspedalberührung mit sonorer Akustik.

Immerhin: Ein wenig Alltagstauglichkeit ist vorhanden

Trotz harter Abstimmung, tiefer Sitzposition und fein einstellbarem Fahrwerk, bietet das McLaren 570S Coupé einige Komfortfeatures. Ein Handschuhfach, ein Schminkspiegel, zwei Scheibenwischer oder seitliche Ablagemöglichkeiten sind für ein Fahrzeug dieses Herstellers schon wahrliche Besonderheiten. Die Sitze sind griffig und umschließen die Fahrgäste sicher. Sie bieten einen erweiterten Einstellbereich und können so noch individueller ausgerichtet werden. Der Innenraum ist auf das Wesentliche reduziert, insgesamt ist die Qualität aber überzeugend. Die Bedienelemente haben eine gute Haptik und nehmen alle Befehle schnell an. Von außen betrachtet wirkt der Sportwagen brachial und versprüht den unverwechselbaren Charme von McLaren. Das 570S Coupé hebt sich im normalen Straßenverkehr deutlich von anderen Fahrzeugen ab. Knallige Lackfarben und große Felgen können diesen Eindruck noch potenzieren. Wer sich das McLaren 570S Coupé kauft, legt aber Wert auf etwas ganz Besonders. Die seitlichen Türen öffnen sich in einem verhältnismäßig großen Winkel und vereinfachen den Einstieg. So vergrößert sich auch der Platz im Fußraum. Im Kofferraum finden immerhin beachtliche 144 Liter Platz. Das genügt für leichtes Reisegepäck oder eine Sporttasche. Die zerklüftete Karosserie ist penibel auf Aerodynamik getrimmt und die scharf gezeichneten Scheinwerfer ergänzen den aggressiven Look des Sportwagen. Durch schwarz gehaltene Elemente wird die Gesamtdynamik im McLaren nochmal deutlich herausgestellt. Die Briten bieten ihren Vorzeigeathleten nicht nur in der Basis, sondern auch in diversen Sondereditionen an. Besondere Lackierungen und z.B. in rot gehaltene Bremssättel gehören dann zum Gesamtpaket der - teilweise auch limitierten - Editionen. Durch die Aufrechnung der Pakete lässt sich dabei oft sogar ein Preisvorteil generieren.

Besonderes ist nicht billig - das gilt auch für das McLaren 570S Coupé
Wer einen McLaren besitzt hat nicht nur einen speziellen Geschmack, sondern muss auch tief in die Tasche greifen. Ab mindestens 185.400 Euro wechselt er den Besitzer. Mit Extras und zusätzlichen Ausstattungen kann der Preis für einen fabrikneuen McLaren aber auch auf über 200.000 Euro ansteigen. Wer einen Sportwagen mit Restalltagstauglichkeit fahren möchte, ist mit diesem Fahrzeug jedoch durchaus gut beraten und sollte das McLaren 570S Coupé in die engere Wahl nehmen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu McLaren 570S Coupé

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
09.11.2019 19:12 Uhr

Ich bin generell kein großer Fan solcher Sport-Flitzer, allerdings finde ich den McLaren 570S Coupe irgendwie doch ein wenig faszinierend, bzw. beeindruckend.
Aber dennoch mir wäre kein Auto so einen Preis wert.