Ferrari Monza SP2

Kategorien: Ferrari Sportwagen

Ein postmoderner Hochleistungs-Sportwagen in limitierter Edition - Der Ferrari Monza SP2
Der Ferrari Monza SP2, der zusammen mit dem SP1 erstmals im Jahr 2018 vorgestellt wurde, ist der Vorreiter eines neuen Konzepts mit dem Namen "Icona". Dabei wird das Leitmotiv der eindrucksvollsten Sportwagen der Unternehmensgeschichte aufgegriffen. Ferrari schafft dadurch ein neues Segment von Sportwagen in limitierter Serie. Mit einer modernen Ästhetik soll ein zeitloser Stil, in Kombination mit technologisch fortschrittlichen Komponenten und der höchstmöglichen Leistung neu interpretiert werden.

Inspiriert von den Modellen der 1950er
Der Ferrari Monza SP2 ist inspiriert von den Barchettas aus den 50ern, die nicht nur den offiziellen Werksteamfahrern der Scuderia den Sieg im internationalen Motorsport einbrachten. Die Barchettas ähnelten in ihrer Form den Faerrari Spiders, besaßen jedoch kein Dach. Anstelle einer Windschutzscheibe waren sie nur mit einem kleinen Windschutz und einer abnehmbaren Persenning über der Beifahrerseite ausgestattet. Der zum stolzen Preis von 1,6 Millionen Euro erhältliche Ferrari Monza SP2 ähnelt den Barchettas speziell im Konzept. Der Hauptunterschied besteht jedoch darin, dass er als Zweisitzer bestellt werden kann. Die Produktion des neuen italienischen Schmuckstücks ist lediglich auf 499 Exemplare limitiert.

Ästhetik vom Wind geformt
Der Ferrari SP2 Ergebnis ist ein Auto, das vom Wind geformt zu sein scheint. Beeindruckend ist die Reinheit der Styling-Elemente. Eine Ästhetik die futuristisch und gleichzeitig eine respektvolle, aber nicht nostalgische Hommage an die Vergangenheit ist. Genau wie bei den damaligen Rennwagen wurde bei der Konstruktion der Monza SP1 und SP2 viel Kohlefaser verwendet, um sie leicht und reaktionsfreudig zu machen und ihr sportliches, aggressives Erscheinungsbild zu verbessern. Deutlich zu erkennen ist die Formensprache des Ferrari Monza SP2, speziell durch seine elegante Form, dem Flügelprofilvolumen der Vollcarbon-Karosserie und den raffinierten Details. Die extremen Formen von anderen Hochleistungs-Ferraris wurden vermieden. In diesem Fall bemühten sich die Designer des Ferrari Styling Centers eine Form beizubehalten, die so rein ist, dass sie mit einem einzigen Bleistiftstrich beschrieben werden kann.

Patentiertes aerodynamisches Design
Da es sich um Sportwagen ohne Windschutzscheibe handelt, bestand eine der größten Herausforderungen bei der Konstruktion des Ferrari Monza SP2 darin, eine aerodynamische Lösung zu entwickeln, die sicherstellt, dass der Fahrer die Leistung des Fahrzeugs ohne Beeinträchtigung durch die Barchetta-Konfiguration genießt. Das Ergebnis war das patentierte "Virtual Wind Shield", das in die Verkleidung vor dem Armaturenbrett und dem Lenkrad integriert ist und einen außergewöhnlichen Fahrkomfort bietet.

Nie dagewesene Motorleistung
Der Ferrari Monza SP2 ist mit dem stärksten V12 mit Saugmotor ausgestattet, der jemals von Ferrari produziert wurde. Der Motor des Ferrari Monza SP2 ist direkt vom 812 Superfast abgeleitet und verfügt über eine optimierte Fluiddynamik in den Ansaugkanälen, um eine noch höhere Leistung zu erzielen. Aufgrund spezifischer Entwicklungsbereiche konnte die Leistung des 6,5-Liter-812 Superfast bei 8500 U / min um 10 cv auf 810 cv gesteigert werden, wobei das Drehmoment bei 7000 U / min minimal auf 719 Nm anstieg. Der V12, der bei den International Engine of the Year Awards 2018 als bester Motor über 4 Liter und als bester neuer Motor ausgezeichnet wurde, brachte eine Reihe innovativer Lösungen. Darunter befindet sich erstmals ein 350-bar-Direkteinspritzsystem für einen Hochleistungsbenzinmotor. Dieses ist mit Ansaugtrakten mit variabler Geometrie kombiniert, die konzeptionell von denen von F1-Saugmotoren abgeleitet sind.

Sportwagen mit edler Innenarchitektur
Die Innenarchitektur des Ferrari Monza SP2 teilt sich in drei Ebenen auf. Der erste wird durch den visuellen Horizont des Fahrers abgegrenzt. Der Körper des Fahrers wird vollständig vom Auto umschlossen, abgesehen von seinem Kopf, der wie bei Rennwagen über die Horizontlinie hinausragt, wodurch alle Arten von visuellen Ablenkungen reduziert werden. Die zweite Ebene umfasst die Instrumentierung, das Lenkrad und die Lüftungsschlitze. Schließlich umfasst das Reservecockpit auf Armlehnenebene den Rest der Befehle, die auf einer einzigen sehr einfachen Oberfläche zusammengefasst sind, die keinerlei stilistische Virtuosität aufweist. Der einteilige Sitz aus Kohlefaser ist mit Leder bezogen und verleiht dem Innenraum des Fahrzeugs eine exquisite sowie maßgeschneiderte Optik. Ebenso wie die wenigen anderen Bereiche der Lederausstattung, die sorgfältig positioniert sind, um maximalen Komfort beim Fahren zu gewährleisten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Ferrari Monza SP2

Es sind noch keine Kommentare zu
"Ferrari Monza SP2"
vorhanden.