Ferrari 488 Spider

Kategorien: Ferrari Sportwagen

Ein turbogetriebener Traum - Der Ferrari 488 Spider
Seit September 2015 bietet Ferrari den 488 Spider als Mitglied seiner legendären Sportwagen-Familie seinen begeisterten Kunden an. Der Sportler aus Maranello hat alles, was man von einem Fahrzeug seiner Klasse erwarten würde. Einen bärenstarken Achtzylinder mit Turboaufladung, ein offenes Dach und Fahrleistungen, die sprachlos machen können. Ergänzt wird dies durch modernste Technologie und ein selbstbewusstes Auftreten in allen erdenklichen Lebenslagen.

Beeindruckender Motor mit starkem Turbo
Im Ferrari arbeitet ein kompromissloser V8 mit 670 PS bzw. 493 kW. Dieser ist auch im 488 GTB verbaut und bietet 3.902 Liter Hubraum mit Turbo-Aufladung. Der Mittelmotor verleiht dem Italiener bei 3.000 Umdrehungen in der Minute im siebten Gang, ein maximales Drehmoment von 760 Newtonmeter. Aus dem Stand beschleunigt der Sportwagen von Ferrari in lediglich drei Sekunden auf 100 Stundenkilometer. Tempo 200 sind beireits nach 8,7 Sekunden erreicht. Bis 300 km/h werden insgesamt ca. 25 Sekunden benötigt. Erst bei maximalen 325 Stundenkilometern stößt der Ferrari an seine Grenze und erreicht seine Höchstgeschwindigkeit. Als klassischer Sportwagen hat der 488 Spider sein Jagdrevier aber eher auf kurvigen Landstraßen. Hier sorgt das versenkbare Dach für frischen Fahrtwind und eine beeindruckende Klangkulisse. So bereitet jede Kurve viel Freude und macht Lust auf mehr. Ferrari gibt den Durchschnittsverbrauch mit knapp 13 Liter auf 100 Kilometer an. Der 78 Liter große Tank wird mit Super Plus befüllt und ist für eine maximale Reichweite von 684 Kilometer ausreichend. Die keramikverstärkten Bremsscheiben sorgen für eine gute Verzögerung und bändigen den potenten Sportwagen rechtzeitig, wenn es nötig wird. Durch eine gute Ingenieursleistung, liegt die Verwindungssteifigkeit auf dem gleichen Niveau wie beim geschlossenen Berlinetta. Das flexible Hardtop ist in nur 14 Sekunden versenkt beziehungsweise herausgefahren. Soagr auch dann, wenn der Ferrari in Bewegung ist.

Gestaltet wie eine moderne Skulptur
Einen Ferrari zu erkennen, war selbst für Laien keine sonderlich schwere Herausforderung. Das liegt natürlich am unverkennbaren Design der Fahrzeuge. Der 488 Spider ist ein Sportwagen, der schon im Stand angriffslustig und schnell wirkt. Die tief stehende Frontscheibe geht fließend in die Dachpartie über und fällt dann über den gut sichtbaren Motorteil nach hinten ab. Hier fanden im Bezug auf die Fahreigenschaften viele sinnvolle Anpassungen statt. Die schlitzförmigen Scheinwerfer sind scharf gezeichnet und kommen mit modernster LED-Technik daher. Das Heck schließt ebenso dynamisch ab. Mit 230 Liter Volumen bietet der Kofferraum ausreichend Platz, um kleinere Gepäckstücke oder den Einkauf zu verstauen. Bei den Beschleunigungswerten gerät der Sportwagen selbst dann nicht in Bedrängnis, wenn sich das Leergewicht von 1.525 kg durch weitere Insassen und zusätzlichem Gepäck erhöht. Ferrari preist besonders seine blaue Lackierung an. Sie trägt den klangvollen Namen Blu Corsa und steht dem 488 Spider tatsächlich besonders gut zu Gesicht. Der Lack wird doppelschichtig aufgetragen und soll den Piloten an den Himmel über ihm erinnern. Typisch für die italienische Sportwagenschmiede ist auch das funktionelle Lenkrad. Hier finden sich alle wichtigen Einstellmöglichkeiten im direkten Handlungsfeld des Fahrers wieder. Was auf den ersten Blick etwas überladen wirkt, wurde aber ganz bewusst so gestaltet. So muss der Blick kaum von der Fahrbahn genommen werden. Der Ferrari 488 Spider bietet aber auch im Innenraum eine tolle Verarbeitung und verfügt über moderne Technik. Das Leder ist edel und anschmiegsam, die Sitze bieten den speziell bei kurvenreichen Fahrten sicheren Seitenhalt. Beim Interieur unterstreichen Carbon und Chromelemente das sportive Ambiente. Außerdem bietet das Infotainment Verbindungsmöglichkeiten für Android oder Apple Geräte.

Der Ferrari 488 Spider hat seinen Preis

Potentielle Besitzer des Ferrari sollten sich darauf vorbereiten, dass bei einem Neufahrzeug etwas mehr als 235.000 Euro den Besitzer wechseln. In diesem Bereich beginnen nämlich die Kosten für den Sportwagen der etablierten, Italienischen Edelmarke. Doch es war noch nie wirklich günstig einen Ferrari zu fahren. Mit ein paar zusätzlichen Extras lässt sich der finale Preis ab Werk noch um einige 10.000 Euro nach oben bewegen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Ferrari 488 Spider

Es sind noch keine Kommentare zu
"Ferrari 488 Spider"
vorhanden.