Seat Tarraco

Kategorien: Seat SUV & Geländewagen

Seat vergrößert die Modellpalette - Der neue Seat Tarraco
Die weiteren Marken im Volkswagen Konzern haben es schon vorgemacht: Ein SUV mit langem Radstand und bis zu sieben Sitzen. Dieses Konzept kommt bei den Kunden an. Der Seat Tarraco ist seit Anfang 2019 offiziell erhältlich. Er basiert auf der variablen MQB A Plattform des Autobauers und kann somit auf viele Vorzüge zurückgreifen, die man auch bei seinen Schwestermodellen findet.

Vier Motoren machen den Anfang
Mit insgesamt zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren starten die Spanier in den Markt. Mit dem 1.5 TSI ACT stehen 150 PS bzw. 110 kW zur Verfügung. Der 2.0 TSI 4Drive kommt mit 190 PS bzw. 140 kW, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb daher. Die TDI Motoren bietet Seat für den Tarraco mit 150 PS bzw. 110 kW oder 190 PS bzw. 140 kW an. Die stärkere Variante des 2.0 TDI kann ebenfalls mit einem Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb ausgestattet werden. Damit ist das SUV zur Markteinführung gut aufgestellt. Seat verspricht für die Zukunft, auch alternative Antriebskonzepte in sein Portfolio mit aufzunehmen.

Verarbeitung auf hohem Niveau und modernste Ausstattungen bei der Sicherheit und Elektronik
Seat gönnt seinem neuen Flaggschiff jede Menge Serienausstattung und einige, wichtige, Ausstattungsoptionen. Das 10,25 Zoll große Hauptdisplay verschafft eine gute Übersicht über die wichtigsten Abläufe und Informationen. Auch ein zusätzliches, bewegliches 8 Zoll Display mit Gestensteuerung wird angeboten. Der Tarraco bietet mit Distanzwarner, aktiver und passiver Fußgängersicherheit und adaptiver Fahrwerksregelung genau die Funktionen, die sich viele Fahrer wünschen. Dazu kommt die vielseitige Variabilität des SUV. Neben der niedrigen Ladekante und den Sitzmöglichkeiten für 5 oder 7 Personen, verhilft der lange Radstand zu besten Platzverhältnissen.

Dynamisches Design für das SUV aus Spanien
Die weiterentwickelte Designlinie von Seat zeigt sich auch im neuen Tarraco. Trotz der üppigen Abmessungen wirkt das Fahrzeug sowohl kompakt, als auch agil. Die typische Leuchtgrafik wird durch ein durchgängiges Leuchtband am Heck aufgefrischt. An der Front fällt der schärfer gezeichnete Frontgrill, mit verchromtem Einsatz sofort auf. Durch verschiedene Außenfarben und Felgen, können die Ausstattungsvarianten STYLE und XCELLENCE im Konfigurator weiter verfeinert und angepasst werden.

Startpreis für den geräumigen Seat
Die Preise beginnen bei 29.980 Euro für die Grundversion. Wer sich viel Ausstattung gönnt und den schicken Wagen somit aufwertet, kann die Preise für einen Neuwagen ohne Weiteres auf 60.000 Euro erhöhen. Seat geht so mit einem verlockenden Konzept auf Kundenfang.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie SUV & Geländewagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Seat Tarraco

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
28.03.2019 15:10 Uhr

Ich würde mir den Seat Tarraco nicht kaufen, dafür ist mir der Verbrauch zu hoch, der Preis bei dem Design ist mir ebenfalls zu hoch.

Da gibt es bessere Wagen.