Kia XCeed PHEV

Kategorien: Crossover Kia Elektrofahrzeug Hybrid

Dritter Plug-in-Hybrid von Kia - Kia XCeed PHEV
Kia erweitert in der ersten Jahreshälfte 2020 sein Angebot an effizienten Plug-in-Hybriden und liefert mit dem Kia XCeed PHEV das nächste Elektrofahrzeug als Hybrid nach. Ein durchdachtes Zusammenspiel im Verbund mit guter Reichweite nur aus dem Batterieantrieb sollen der Marke einen weiteren Vorsprung geben und das Crossover in Stellung bringen. Optisch leicht eigenständig und mit den bewährten Tugenden der Südkoreaner wird sich das Technikpaket sicher auch bei diesem Modell etablieren. So kann der Hybrid seine Stärken als Alternative zu den konventionellen Motorenkonzepten in die Waagschale werfen.
@ Kia Motors Kia XCeed PHEV - 2 Ansichten@ Kia Motors Corp

Kia XCeed PHEV mit bis zu 60 Kilometern elektrischer Reichweite
Das Elektrofahrzeug wird von einem 1,6-Liter Benziner unterstützt. Damit kann der Fahrer auf eine gesamtheitliche Systemleistung von 104 kW bzw. 141 PS zugreifen. Für den Alltag sollte das in jedem Fall genug für das Crossover-Modell sein. Der emissionsfreie Antrieb im Elektrofahrzeug bringt es dabei anteilig auf 44,5 kW bzw. 61 PS und sitzt beim Hybrid von Kia im Bereich zwischen Benzinaggregat und Doppelkupplungsgetriebe. Die Gänge werden über sechs Fahrstufen sortiert und sind auf die Bedürfnisse des Crossover abgestimmt. Mit 11,0 Sekunden gewinnt der Kia XCeed sicher nicht jeden Ampelstart, lässt sich aber elegant und komfortabel durch die Straßen bewegen.
Kia XCeed PHEV - am Kabel@ Kia Motors Corp

Ingenieure von Kia

265 Newtonmeter versprechen die Ingenieure von Kia aber immerhin. Obwohl noch keine final verifizierten Kennzahlen vorliegen, geht der südkoreanische Autobauer von realistischen Reichweiten im Bereich von ca. 60 Kilometern aus, wenn der Verbrenner außen vor gelassen wird. Beim Kraftstoffverbrauch werden Werte von unter 2 Liter auf 100 Kilometer genannt. Wer genau hinschaut, kann erkennen, dass der Kia XCeed PHEV den Antriebsstrang vom Niro PHEV nutzt. Aufgrund der geringeren Norm Verbrauchswerte liegt die Reichweite allerdings über den gemessenen Werten des Niro. In der Praxis sind die Daten aber durchaus realistisch und von vergleichbaren Fahrzeugen bereits erreicht worden. Die Akkueinheit verstauen die Südkoreaner beim Crossover unter der Rücksitzbank und neben dem Kraftstofftank. Geladen wird an der Haushaltssteckdose in vier Stunden. Per Wall Box ist mit ca. drei Stunden zu rechnen, da die maximale Ladedurchsetzung auf 3,7 Kilowatt beschränkt ist.

Bewährtes Design mit wenigen Änderungen
Das Crossover in seiner aktuellen Modellgeneration wirkt stimmig und gediegen mit sportiven Akzenten. Keine Not also, das Konzept bei der Hybrid-Version auf den Kopf zu stellen. Kia schließt den Kühlergrill aus kühl- und lüftungstechnischen Gründen und ergänzt die aus dem GT-Paket stammenden Kotflügel in die Basis. Grade beim Elektrofahrzeug ist ein optimierter Luftwiderstand ein wichtiger Faktor. Die Typ-2-Buchse für den Ladevorgang findet sich im Bereich zwischen Tür und Vorderrad. Verschiedene Lackierungen und Felgen sorgen für Individualität beim Crossover-Hybrid von Kia. Kunden schätzen das gefällige und moderne Design der Fahrzeuge aus Südkorea nicht ohne Grund.
Kia XCeed PHEV - Cockpit@ Kia Motors Corp

Kia XCeed PHEV mit optionalen Anhängerkupplung

Wer möchte, kann den Kia XCeed PHEV mit einer optionalen Anhängerkupplung ausstatten. Im Innenraum ist der Hybrid mit einer speziellen Anzeige für den jeweiligen Ladestand auf dem Armaturenbrett ausgestattet. Schon von außen kann man den Zustand der Batterie im Elektrofahrzeug erkennen und abschätzen. Ansonsten zeigen sich Verarbeitungsqualität und Ausstattung auf gehobenem Niveau. Der mittig platzierte Hauptmonitor gibt Auskunft über die wichtigsten Funktionen, ohne unnötig abzulenken. Im direkten Umfeld des Fahrers können alle wichtigen Konfigurationen über griffige Schalter und Berührungen erledigt werden. Kia bietet ein weitgehend gleiches Angebot an Komfort- und Assistenzfunktionen wie in den klassisch motorisierten Versionen des Kia XCeed. Das Ladevolumen schrumpft nur unmerklich auf 291 bis 1.243 Liter.

Preise in der Basis
Das Elektrofahrzeug von Kia startet bei umgerechnet 36.379,61 Euro in der Basisvariante. Das Crossover liegt im akzeptablen Bereich der elektrifizierten Kompakt-Hybrid-Autos und dürfte damit für viele Kunden mit diesem Anforderungsprofil in Frage kommen. Mit weiterer Ausstattung lässt sich der Neuwagenpreis sicher auf bis zu 45.000 Euro anheben. Dafür gibt es den Kia XCeed PHEV mit seinem effizienten Antriebskonzept und schickem Design auch bald bei uns.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Crossover könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Kia XCeed PHEV

Es sind noch keine Kommentare zu
"Kia XCeed PHEV"
vorhanden.