Donkervoort D8 GTO-JD70

Sonderserie von Donkervoort - Fahrmaschine mit krassem Aussehen

Kategorien: Donkervoort Sportwagen Cabrio & Roadster

Die niederländische Sportwagen-Marke Donkervoort bringt zum 70. Geburtstag von Firmenchef Joop Donkervoort ein Cabrio & Roadster der Sonderklasse heraus. Nur 70 Autos des Donkervoort D8 GTO-JD70 werden endmontiert und ausgeliefert.

Die Weiterentwicklung der D8 GTO-Serie behält ihr Triebwerk vom Technikspender Audi und macht optisch einiges her. Insbesondere die G-Kräfte listet der Hersteller genüsslich auf und unterstreicht damit seinen in hohem Maße puristischen Anspruch bei diesem besonderen Modell für 2020.
Donkervoort D8 GTO-JD70 - Seitenansicht© Donkervoort Automobielen

Turbomotor aus Ingolstadt
Der Donkervoort D8 GTO-JD70 als Cabrio & Roadster erhalt den 2,5 Liter Fünfzylinder von Audi mit einer satten Leistungssteigerung auf dann 420 PS bei 520 Newtonmeter maximalem Drehmoment. Gangwechsel werden - standesgemäß - über das manuelle Fünfgang-Getriebe erledigt. Für noch mehr Rennsportfeeling wird über eine spezielle Funktion an den richtigen Stellen mit Zwischengas gearbeitet. Die veränderte und überarbeitete Abgasanlage erfüllt die wichtige Euro 6d-Temp Abgasvorgaben und endet noch vor den hinteren Rädern.
Donkervoort D8 GTO-JD70 - Heckansicht© Donkervoort Automobielen

Klanglich ist der Fünfzylinder ein exotisches Vergnügen, das man im heutigen Motorenbau nur noch selten genießen kann. Das verbaute Aggregat darf als echtes Sahnestück im Donkervoort D8 GTO-JD70 gelten und ist beispielsweise auch bei Audi im TT RS oder RS3 hoch angesehen.

Donkervoort peilt ein Leergewicht von unter 700 Kilogramm an und will mit dem Sportwagen Renn- und normale Straßen gleichermaßen erobern. Die Querbeschleunigung soll bei über 2 g liegen. Längs bei 1,02 g und beim Verzögern 1,65 g.

Mit diesen Angaben können sich auch PKW-Fahrer am Stammtisch als Jetpiloten fühlen. Und das wohl zurecht. Stabilisatoren und Dämpfer können verstellt werden und der Unterboden wurde für noch mehr Abtrieb glatt gezogen. Werte zur genauen Beschleunigung, zum Verbrauch und so weiter werden die Holländer rechtzeitig vermelden. Diese dürften aber in Bereichen liegen, die potentielle Kunden für so ein Fahrzeug auch erwarten dürfen.
Donkervoort D8 GTO-JD70 - Front© Donkervoort Automobielen

Fahrmaschine mit krassem Aussehen
Der Donkervoort D8 GTO-JD70 fällt auf. Wie eigentlich jedes Modell des niederländischen Sportwagen-Herstellers. Das Cabrio & Roadster-Modell wirkt wie eine Mixtur aus Go-Kart und Tracktool. Der Fahrgastzelle fehlt das Dach, die Räder sitzen weit ausgestellt neben dem Auto. Die Motorhaube ist lang gezogen und wirkt wie die von einem Dragracer aus den USA. Auf der Haube sind üppige Lufteinlässe verbaut, die bei der zu erwartenden Performance auch sehr nötig sein werden um dem Antrieb die nötige Kühlung zu geben.

Die Scheinwerfer sind zu Schlitzen geformt und blicken grimmig in Fahrtrichtung bzw. wecken die Neugierde der nachfolgenden Verkehrsteilnehmer. Die Front ist zudem geschlossen gehalten, um es Verwirbelungen noch schwerer zu machen. Der modifizierte Kotflügel spart im Gesamtkonzept hinten 80 Kilogramm und vorne 50 Kilogramm ein. Wer langsam dahingleitet kann auch mal die entspannteren Töne des Fünfzylinders zu hören bekommen.

Letztlich kann der Donkerfoort aber natürlich ohne Sorge auf die Rennstrecke verbracht werden und auf die Jagd nach neuen Rundenzeiten gehen. Nicht selten wird man seine Piloten mit aufgesetztem Helm sehen. Im Innenraum geht es gezielt reduziert und puristisch zu. Nichts soll den Fahrer von der Strecke ablenken. Intuitive Bedienung steht an erster Stelle bei dem Sportwagen aus Holland.
Donkervoort D8 GTO-JD70 - Heck© Donkervoort Automobielen

Wann kommt das flache Cabrio & Roadster-Fahrzeug zu den ersten Kunden?
Der Donkervoort D8 GTO-JD70 soll über die Jahre 2020 und 2021 an die Kunden ausgeliefert werden. Bei nur 70 zu bauenden Exemplaren ist die Exklusivität sicher in vollem Maße gegeben. Die Preise nennt Donkerfoord seinen vorbestellenden Kunden schon jetzt.

Ab knackigen 163.636,36 Euro plus Steuern geht es los. Der fliegende Holländer kommt dann schon vollausgestattet und kann nur durch ganz individuelle Sonderwünsche wie Lackierungen oder Radsätze noch ausgeweitet werden. 200.000 Euro sind also auch nicht unrealistisch. Dafür gibt es ein Fahrzeug, was an Eigenständigkeit sicher schwer zu überbieten ist und für Kunden in Frage kommt, die neben dem nötigen Kleingeld ein sehr spezielles Anforderungsprofil an diesen Zweit- oder eher Drittwagen im eigenen Portfolio haben.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Cabrio & Roadster könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Donkervoort D8 GTO-JD70

Es sind noch keine Kommentare zu
"Donkervoort D8 GTO-JD70"
vorhanden.