Skoda Kodiaq

Kategorien: Skoda SUV & Geländewagen

Der Skoda Kodiaq SUV ist ein beeindruckendes Allround-Fahrzeug und eines der besten Familienautos. Das seit 2016 gebaute Auto erfüllt hohe Erwartungen und ist bequem, praktisch und gut zu fahren. Trotz einer großen Auswahl an Ausstattungsvarianten und einem beeindruckenden Einstiegspreis sowie einer Vielzahl von leistungsstarken Benzin- und Dieselmotoren besitzt der Kodiaq ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis. Die Option Front- oder Allradantrieb zu wählen erhöht die Attraktivität noch zusätzlich.

Interieur und Technik
Der Kodiaq ist typisch für Skoda: solide gebaut, einfach zu bedienen und vielseitig. Das Auto sieht auch außen gut aus. Nach Jahren der Produktion von eher unscheinbaren Fahrzeugen hat Skoda mit Modellen wie Yeti und Superb bewiesen, dass dort auch modern gestylte Fahrzeuge vom Band rollen. Der Kodiaq fügt sich nahtlos in diese Liste ein.

Gegenüber dem Yeti verfügt der Skoda Kodiaq über klarere Linien, der prominente Kühlergrill und die hohe Gürtellinie repräsentieren einen echten SUV. Voll-LED-Scheinwerfer sind optional in allen Ausstattungsvarianten und Standard bei High-End-Modellen, aber sogar die Basismodelle sind mit LED-Tagfahrlicht und LED-Rücklichter ausgestattet.

Interieur und Verarbeitung sind gut und es zeigt sich, dass der Skoda Kodiaq nicht weit entfernt von den hochpreisigen VW Schwestermodellen ist. Die Kunststoffteile sind solide und lassen vergessen, dass dieses Fahrzeug preislich wesentlich günstiger ist, als vergleichbare Modelle.

Navi und Infotainment
Technologie ist ein weiterer Bereich, wo der Skoda Kodiaq sich mit anderen Rivalen durchaus messen kann. Auf dem SUV debütiert ein neues Infotainment-System, das später auch in andere Skoda-Modellen seinen Platz finden wird.

Der Skoda Kodiaq verfügt standardmäßig über ein 6,5-Zoll-Touchscreen-Display. Optional wird ein Acht-Zoll-Display angeboten. Die neuen SE L-Modelle erhalten jedoch einen 9,2-Zoll-Bildschirm. Das Auto ist außerdem mit eine integrierten WLAN-Hotspot und einem Navigationsgerät ausgestattet. Die einfache Bedienung und der hochauflösende Bildschirm erinnern an die neuesten Smartphones und Tablets und funktionieren sehr gut. Die Gestensteurung funktioniert besser, als bei manchem anderen Fahrzeug.

Motoren und Leistung
Wer sich nur das Basismodell des SUV zulegen möchte, bekommt einen 1.4 TSI-Motor mit 123 PS. Das ist für diesen Wagen zu schwach, deshalb sollte man mindestens zur Version mit 148 PS greifen. Mit 250 Nm Drehmoment ist der Motor ziemlich druckvoll und beschleunigt gut für seine Größe. Eine noch bessere Beschleunigung verspricht der 2.0 TDI- Motor mit 187 PS. Dieser Motor bietet mehr als ausreichende Leistung, während Chassis und Schalthebel eine gute Balance zwischen Engagement, Komfort und Raffinesse schaffen - und für SUV-Käufer sind die beiden letzteren Eigenschaften wichtiger als Geschwindigkeit oder Handling. Und die 4x4 Traktion kann im Winter hilfreich sein.

Modelle und Preise
Der Skoda Kodiaq wird in den Ausstattungsvarianten Basic, Scout und Sportline angeboten. Die Preisspanne liegt bei 26.500 Euro bis 34.450 Euro.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie SUV könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Skoda Kodiaq

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von giselle1506
21.10.2018 17:06 Uhr

Dieselautos sind halt doch noch sehr beliebt. Kann man nur hoffen, dass beim Skoda Kodiaq keine Betrügereieen am Laufen sind. Ansonsten scheint da Fahrzeug ganz solide und als Familienauto noch erschwinglich.

Kommentar von GoldSaver
01.10.2018 12:40 Uhr

Mir gefällt der Skoda Kodiaq SUV äußerlich ganz gut, allerdings würde ich ihn mir in der aktuellen Situation nicht holen, da er scheinbar ja nur als Diesel zu bekommen ist.