Porsche 911 Carrera S Cabriolet

Kategorien: Porsche Sportwagen

Offener Genuss mit starken Fahrleistungen - Das Porsche 911 Carrera S Cabriolet
Schöner als ein kraftvoller Porsche ist für viele Autoliebhaber ein noch kraftvollerer Porsche mit versenkbarem Dach. Diese Nachfrage bedient der 911 Carrera S als emotionales Cabriolet nur zu gerne. Der Sportwagen macht in offener und geschlossener Variante gleichermaßen einen tollen Eindruck. Er begeistert mit seinen technischen Werten und liefert viel Fahrspaß und Emotionen. Die Zuffenhausener haben dem Modell viele gute Eigenschaften mit auf den Weg gegeben und wollen den Mythos der Modellreihe mit Stolz weiter nach vorne bringen.

Offenes Fahrvergnügen ist im Hecktriebler selbstverständlich
Wer auf guten Motorsound Wert legt, trifft mit einem Sportwagen-Cabriolet sicher eine gute Wahl. Der 911 Carrera S trumpft mit seinem markantem Datenblatt positiv auf. Er bietet als heckgetriebener Sechszylinder 450 PS bzw. 331 kW und damit genügend Kraftreserven, um in nur 3,9 Sekunden die 100 km/h Marke zu knacken. Auf 200 Sachen gelangt der Porsche dann nach nur 13,1 Sekunden. In der maximalen Endgeschwindigkeit fliegt die Landschaft bei 306 Stundenkilometern an den Insassen vorbei. Das Verdeck kann auch bei niedriger Geschwindigkeit geöffnet und geschlossen werden. Mit seiner 1.557 mm breiten hinteren Spurweite und einem Leergewicht von nur 1.660 kg zeigt sich das Cabriolet betont spurtreu und garantiert ein absolut sportives Fahrverhalten. Die maximale Drehzahl liegt bei 7.500 Umdrehungen in der Minute. Beim Verbrauch schreibt Porsche mit 9,1 Liter im Drittelmix einen fast schon vertretbaren Wert in sein Datenblatt. Wer den Sound aus der leistungsstarken Sportauspuffanlage häufiger genießt, wird diesen Wert aber wohl gelegentlich überschreiten. Der Sportwagen bewegt sich dabei im Rahmen der gültigen Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC Norm. Auf die Fahrleistungen des potenten Sechszylindermotors ist Porsche mit Recht stolz. Für den schnellen Stopp sind markante Bremsen an allen vier Rädern verantwortlich. Gegen Aufpreis können auch Carbon-Bremsen verbaut werden. Zusammen mit dem optionalen Sport-Chrono-Paket kann der offene 911 Carrera S so auch einem Ausflug auf dem Rennstrecke bestens standhalten. Bei Regen unterstützt der sogenannte WET-Mode den Piloten. Hier hat Porsche ein besonders innovatives System für nasse Fahrbahnbeschaffenheiten entwickelt. Neben entsprechender Informationen an die Insassen, werden sofort die vorhandenen elektronischen Assistenten auf die jeweiligen Bedingungen eingestellt.

Ein Cabriolet wie man es sich von Porsche wünscht
Mit seiner markanten Silhouette zeigt sich das 911 Carrera S Cabriolet speziell mit versenktem Verdeck von seiner besten Seite. Klassischerweise ist die Hutze in Stoff gehalten. Das verringert den nötigen Stauraum für das Verdeck und macht sich auch positiv auf das Leistungsgewicht des Porsche bemerkbar. Ansonsten ist die Form des 911ers ein absolut zeitloser Klassiker. Hier greifen die Verantwortlichen seit Jahrzehnten nur ganz dezent ein. An der modernen Leuchttechnik und den Gimmicks wie den elektrisch ausfahrenden Türgriffen erkennt man jedoch, dass die Zeit nicht ganz stehen geblieben ist. Eindrücklich sind die runden Scheinwerfer an der Front und das durchgezogene Leuchtband am Heck des 911 Carrera S. Mit klassischen oder peppigen Farben und den passenden Radsätzen macht der Sportwagen eine tolle Figur. Der Innenraum begeistert mit perfekter Verarbeitung in verschiedenfarbigem Leder sowie vielen Oberflächen, die sowohl den Händen als auch den restlichen Sinnen schmeicheln. Porsche hat zudem in diesem Modell die modernste Technik bei den Assistenz-, Sicherheits-, und Unterhaltungssystemen verbaut. Über Porsche-Connect können alle wichtigen Parameter intuitiv und schnell angesteuert werden. Im Cockpit findet eine Kombination aus klassischer Anzeige und digitalen Elementen seine Verwendung. An Details wie einer guten Soundanlage von BOSE beziehungsweise Burmester wurde ebenfalls gedacht.

Das offene Vergnügen hat seinen Preis
Der 911 Carrera S hat einen Grundpreis von mindestens 134.405 Euro und kommt damit etwas kostspieliger als die Version mit geschlossenem Dach daher. Die Aufpreisliste bei Porsche ist lang und verlockend. Mit Extras und anderen Nettigkeiten kann der Neuwagenpreis auch auf bis zu 160.000 Euro ansteigen. Dafür gibt es jedoch auch einen spitzenmäßigen Sportwagen mit traumhaften Fahrleistungen und der Möglichkeit, dem offenen Fahrvergnügen zu frönen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Porsche 911 Carrera S Cabriolet

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
30.11.2019 11:25 Uhr

Der Porsche 911 S Cabriolet ist definitiv nichts für mich, der Wagen liegt außerhalb meiner Preisklasse.

Aber ehlrich gesagt bin ich auch nicht so sehr für Cabriolets.