Opel Monza Concept

Klangvoller Name für ein interessantes Konzept

Kategorien: Elektrofahrzeug Opel Sportwagen

Die IAA 2013 ist schon etwas länger her, aber dennoch hat sich ein seinerzeit vorgestelltes Konzeptfahrzeug in den Köpfen bis heute festgesetzt. Opel hatte dort das interessante und moderne Monza Concept als Sportwagen und Elektrofahrzeug vorgestellt und um Meinungen sowie Feedback dazu gebeten. Nicht zuletzt auch aus historischen Gründen ist der Opel Monza ein wichtiges Fahrzeug für Opel.
Opel Monza Concept - seitliche Frontansicht© Opel Automobile GmbH

Zukunftsweisender Antrieb im Sportwagen von Opel
Für die Studie haben sich die Konstrukteure beim Antrieb an das Thema Elektromobilität und alternative Energiequellen gehalten. Der Opel Monza darf als Monza Concept also als Elektrofahrzeug gelten. Genaue Leistungsdaten sind nicht genannt worden. Jedoch ist bekannt, dass der verbaute E-Antrieb eine effiziente und sinnvolle Symbiose mit einem Erdgasmotor für noch mehr Reichweite eingeht. Der mit Erdgas betriebene Taktgeber ist als Dreizylinder konzipiert und verfügt über Turbo und Direkteinspritzung sowie einen Liter Hubraum.

Technisch ist er ein SIDI-Motor, der von Opel häufig mit 115 PS und Sechsgang-Getriebe präsentiert worden ist. Anleihen wurden außerdem beim futuristischen Opel Ampera genommen und weiter gedacht. Über genaue Verbrauchswerte und Reichweiten kann in diesem Fall nur spekuliert werden. Das Monza Concept hätte allerdings auch die Option bereitgehalten, mit Ottomotoren, Dieseltriebwerken oder anderen Konzepten ausgestattet werden zu können. Diese Flexibilität war ein Steckenpferd des Messefahrzeugs.
Opel Monza Concept - Autositze© Opel Automobile GmbH

Tradition wird Moderne und hinterlässt einen bleibenden Eindruck
Der Opel Monza war bereits in den 70er Jahren als großes Coupé mit Sportwagen-Qualitäten gesetzt und ein Begriff. Als Ableger vom Opel Senator überdauerte er zwei Modellgenerationen, bevor die Rüsselsheimer ihn dann ohne wirklichen Nachfolger 1986 aus dem Programm nahmen. Die Studie zeigt sich mit 4,69 Metern Länge und 1,31 Metern Höhe in neuem Format und bietet viel Raum ohne die Dynamik zu vernachlässigen. Extrem auffällig sind natürlich die zwei im Dach angeschlagenen Flügeltüren.

Sie geben einen weitläufigen Blick auf den Innenraum frei und machen Lust sofort einzusteigen. Eine klassische B-Säule gibt es hier nicht mehr. Das lange Dach fällt galant ab und erinnert an eine Mischung aus Coupé und Kombi bei dem Elektrofahrzeug. Der Stauraum beträgt immerhin noch akzeptable 500 Liter. Die Lufteinlässe hinter den Vorderrädern und die fein gezeichneten LED-Leuchteinheiten sind zusätzliche Wiedererkennungsmerkmale des Sportwagens. Sie haben in abgewandelter Form Einzug bei einigen Serienmodellen von Opel gefunden.

Grundsätzlich soll sich das Design des Monza Concept an einem Windhund orientieren. Die riesigen Felgen vollenden den Auftritt des Monza Concept von Außen. Sie sind im Turbinen-Look gestaltet und schließen bündig mit den großen Radhäusern ab. Im Innenraum finden sich futuristische und typische Elemente, die man so normalerweise nur bei Show Cars findet. Die Sitze sind einzeln montiert und wirken in ihrer Form ergonomisch und exklusiv gestaltet. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Konnektivität.
Opel Monza Concept - Frontansicht© Opel Automobile GmbH

Die Seitenscheiben können nicht mehr versenkt werden bei diesem Opel Monza. Für Parktickets oder Vignetten waren schon 2013 Apps in Sicht. Der riesige Bildschirm zieht sich mit LED-Technik von einer Tür zu anderen und funktioniert durch den Zusammenschluss von insgesamt 18 Projektoren. 3D Anzeigen sorgen für ein besonders plastisches Bild. Wichtig war Opel beim Elektrofahrzeug die Anbindung an das Internet.

Verschiedene Online-Dienste zur besseren Vernetzung waren angedacht und umsetzbar gewesen. Sprachsteuerung und ein intelligentes Bedienkonzept hatte Opel ebenfalls bei der Präsentation 2013 in Fokus. Auch von einer unkomplizierten Einbindungsmöglichkeit für Smartphones war bereits die Rede. Features, die auch heute noch bei neuen Fahrzeugen im Rampenlicht stehen.
Opel Monza Concept - mit offenen Flügeltüren© Opel Automobile GmbH

Monza Concept bleibt eine spannende Fingerübung
Auch wenn das Einzelstück auf der Messe und beim Fachpublikum sehr gut angekommen ist, kann nicht mit einer Serienfertigung gerechnet werden. Zu viele Parameter haben sich in den letzten Jahren für den Hersteller geändert. Damit bleibt das Elektrofahrzeug ein Meilenstein in der Historie der Rüsselsheimer und wird sich bei Kennern und Fans einen Kultstatus erarbeiten. Das Gesamtkonzept kann aber sicher eine sinnvolle Inspiration für die weitere Zukunft sein.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Opel Monza Concept

Es sind noch keine Kommentare zu
"Opel Monza Concept"
vorhanden.